Eine Fliese bei Auszug kaputt gegangen, diese gibts nicht mehr, was nun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besteht eine private Haftpflichtversicherung, so wird der Schaden beglichen. Andernfalls geht`s an die Kaution.

Insofern schon ein Nachmieter vorhanden ist, würde ich mit diesem Rücksprache halten, ob eventuell ein neues Bad seitens des Vermieters geplant ist, da das Bad ja anscheinend seine besten Jahre hinter sich hat.

Wird sowieso eine Renovierung vorgenommen, braucht dein Sohn sich keine Gedanken mehr machen.

Rein faktisch die Anmerkung: Es gibt Spezialanbieter die Fliesen aus aller Baualtersgruppen verfügbar haben. Man muß nur danach suchen. Das kann übers Internet geschehen. Man kann aber auch Fliesenlegerfachbetriebe fragen. Die kennen solche Adressen. Zwar sind solche Fliesen sündhaft teuer, aber immer noch billiger als die Neuverfliesung eines Bads.

In rechtlicher Hinsicht darf ich das Stichwort "Abzug neu für alt" fallen lassen. Man braucht dem Vermieter nicht ohne weiteres ein neues Bad hinzustellen, sondern kann einen altersentsprechenden Zeitwertabzug machen.

Was möchtest Du wissen?