Darlehen absichern mit Lebensversicherung?

1 Antwort

Die Grundschuld ist notwendig, weil es ein Immobilienkredit ist.

Die Lebensversicherung wird von der Bank gern gesehen, ist aber oft nciht zwingend (nur wenn einer allein nciht die Raten zahlen kann).

Ich würde es aber zugunsten der Angehörigen immer machen.

Es gibt einen speziellen Tarif bei den Risikolebensversicherungen mit fallender Todesfallsumme. Speziell für solche Fälle, weil eben nur der Restschuldbestand abgesichert wird.

Wer kennt Bank, Institut oder Bausparkasse, die Kredit im 2. Rang akzeptiert?

im Detail:

Beleihung 1. Rang aktuell 40% des Verkehrswerts!

es geht um einen Kredit / ein Darlehen und biete dafür als Sicherheitsleistung einen Grundbucheintrag in einer Wohnimmobilie mit einer dann gegebenen Gesamtbealstung von ca. 55% des Verkehrswertes, ca. 45% des erzielbaren Marktwerts.

Ich selbst bin seit über 15 Jahren selbständig, meine Frau befindet sich seit über 20 Jahren im Angestelltenverhältnis.

Es geht um einen gewünschten Betrag in Höhe von 150.000 € und biete dafür als Absicherung für den Kredit-/Darlehensgeber die Eintragung einer Grundschuld im Rang nach einer bereits vorhandenen Grundschuld in Höhe von 475.000 €, die mit Stand 31.10.2015 bei ca. 400.000 € valutiert.

Die Addition der vorhandenen Grundschuld mit der dann neuen Grundschuld würde somit gesamt ca. 550.000 € ergeben. Der durch für einen Gutachter ermittelte Verkehrswert der Wohnimmobilie würde bei geschätzt ca. 1.000.000 € liegen, der Marktwert bei ca. 1.200.000 €. Selbstverständlich kann sich alles durch Dritte / Unterlagen etc. belegen lassen.

Würde mich sehr freuen, wenn hier jmd. mir weiterhelfen könnte, gerne auch direkt unter 0152-55812570.

Danke Klaus Bauer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?