Bank will Einmalvaluierungserklärung

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die wohl am wenigsten verständliche Bestimmung bei Grundschulden ist die Regelung über die „Abtretung von Rückgewähransprüchen“. Was gemeint ist, lässt sich am besten an einem Beispiel verdeutlichen:

Eigentümer A bestellt an seinem Hausgrundstück für Bank I im ersten Rang eine Grundschuld zu z.B. 50.000 EUR und braucht später ein neues Darlehen, das er aber bei Bank II holt und im zweiten Rang eine Grundschuld zu 85.000 EUR bestellt.
Bank I ist damit zwar noch als Grundschuldberechtigte im Grundbuch eingetragen mit 50.000 Euro, obwohl das Darlehen z.B. nur noch 40.000 beträgt und auch in der Zukunft weiter getilgt wird. Andererseits hat der Eigentümer aber an sich auch die Möglichkeit, auf die (zurückbezahlte) Grundschuld erneut ein Darlehen aufzunehmen, die Grundschuld also zu revalutieren.

Eine solche Revalutierung wird Bank II nicht gerne sehen. Nach Rückzahlung des von Bank I gewährten Darlehens steht ja die Grundschuld von Bank I nur noch als „leere Hülle“ vor dem Recht von Bank II. Das Recht von Bank II, das an sich mit jeder Rückzahlungsrate, die auf das Darlehen von Bank I erbracht wurde, wertvoller geworden war, wäre durch die Revalutierung entwertet. Vor einer solchen Entwertung ihrer Rechte kann sich Bank II schützen, indem sie sich die Rückübertragungsansprüche, die der Eigentümer gegenüber Bank I hat oder haben wird, abtreten lässt. Dann nämlich wirkt eine Revalutierung gegenüber Bank II nur, wenn sie dieser zustimmt. Die Abtretung der Rückgewähransprüche dient damit also in erster Linie der Sicherung des Aufrückens der nachrangigen Grundschuldgläubiger im Rang.

Die Einmalvalutierungserklärung wird normalerweise alternativ eingesetzt. Hier erklärt die Bank I, daß sie das Darlehen nicht wieder neu ausgibt (revalutiert). Dadurch hat Bank II auch die Sicherheit, daß ihr Darlehen besser abgesicht ist. Ich denke, daß man vorgeschlagen hat das eine oder das andere zu tun.

Alexander Solya

Supi - das nenne ich mal eine ausführliche Erklärung. Jetzt habe ich es kapiert! Frage mich nur wieso die das in der Bank nicht auch so klar vertickern konnten...

0

Löschungsbewilligung Grundschuld und Abtretung d. Grundschuld

Ich habe vor einigen Jahren meinen Baukredit getilgt und mir danach eine Löschungsbewilligung von der finanzierenden Bank für die bestehende Grundschuld sowie den Grundschuldbrief zukommen lassen. Kann ich diese meiner Meinung nach noch nicht endgültig gelöschte Grundschuld an meine Tochter für deren Finanzierung abtreten?

...zur Frage

Rang 2 für erste Grundschuld möglich?

Mein Arbeitgeber will mir das Geld für den Kauf einer großeren Wohnung leihen. Ich sollte meine aktuelle Wohnung sobald wie möglich verkaufen, ihm das Geld geben und für den Rest, um seinen Kredit zurückzuzahlen, eine Bank um Kredit bitten.

Da die Bank eine Grundschuld von ersten Rang wollen wird, darf ich eineGrundschuld von zweiten Rang für den Kredit meines Arbeitgebers beantragen.

Ist es gesetzlich möglich, die erste Grundschuld , die den Preis des Immobilien garantiert, sofort in zweiter Rang zu bestellen?

...zur Frage

Abtretung von Rückgewährungsansprüchen?

Sachverhalt : meine Frau ist alleinige Besitzerin unseres Hauses. Ich habe eine Firma gegründet und bin alleiniger Kreditnehmer. Bank hat eine geringe grundschuld eingetragen, meine Frau hat Abtretung der Rückgewährungsansprüche unterschrieben. Nun muss ich Insolvenz beantragen, das Haus wird verkauft. Kann die Bank, nachdem die Bausparkasse ihr Geld komplett erhalten hat die restlichen grundschulden zum Teil, oder sogar wieder komplett geltend machen, um das Darlehen zwischen mir und der Bank zu bedienen? Meine Frau hat für mein Darlehen keine private Bürgschaft übernommen.

...zur Frage

grundschuld-

guten abend ich brauche dringend rat. wir verkaufen unser haus.nun haben wir einen interressenten. die bank möchte 135 tsd um die löschung der grundschuld zu geben. der interressent kann aber nur 120 tsd.geben. wie ist das nun,wenn wir es für 120 tsd verkaufen,wie läuft dies dann mit der restschuld? bleibt doch die bank solange im grundbuch bestehen.?! die bank des interressenten könnte die auch an den 2.rang rutschen? danke für eure antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?