darf mein gläubiger meine schulden öffentlich machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Weitergabe von Daten ist nur im Falle des § 29 II Bundesdatenschutzgesetz zulässig; hier handelt es sich um einen Verstoß gg §§ 4 und 29 BDSG;

das Verhalten des Gläubigers ist unseriös;

unseriös heisst aber nicht rechtlich anfechtbar! wenn es dieses gesetz gibt könnte man doch dagegen vorgehen.

0
@Matrix

ja aber ich kann den veratnwortlichen wenigsten die gesetze vorlegen. schließlich haben sie mich ja auch bei vertragsabschluss darauf aufmerksam gemacht. und der datenschutz gilt nicht nur mir. auch die kita muss sich an den datenschutz halten. vor allem ich habe immer bezahlt. ich habe einmal einen engpass, weil mein bafög antrag noch nicht durch ist und ich habe rechtzeitig mit den verantwortlichen darüber gesprochen. soweit es geht zahle ich ja auch jetzt schon. ich macht mich einfach wütend, dass es alle eltern lesen können.

das selbe thema war ja mit der mahnung die ich letzte woche bekommen habe von ihnen. ich habe sie weder persönlich noch mit der post bekommen. sie war in dem kleinen stoffbeutel wo meiner tochter ihre socken drin sind. sie war auch nur in der mitte gefalten. es hätte raus fallen können und es hätten alle lesen können, die daran vorbei laufen. es ist die erste mahnung gewesen.

0

"an ein schwarzes Brett gehängt."

  • Wo ist das schwarze Brett?

  • welche Leute kommen dort vorbei?

Trotz REchtmässigkeit der Forderung kann es sein, dass der Mann sich strafbar gemacht hat. Würde aber schwer durchzusetzen sein, weil kein öffentliches Interesse besteht udn daher nur auf dem Wg der Privatklage eine Chance besteht ihn bestrafen zu lassen.

nein ich schulde ihm das geld noch nicht lange. Es ist die kita gebühr von letzten monat die offen ist. Da mein bafög noch nicht da ist konnt ich letzten monat nicht gleich zahlen. Ich habe eine mahnung bekommen. Un die rest schuld hängt im eingang von der kita wo das essensgeld was diesen monat zu zahlen ist aufgelistet ist. Und nun ist ne extra spalte dazu gekommen wo der fehlbetrag von letzten monat auch drauf steht und alle anderen eltern können es lesen.

Liebe Katze1307,

ich möchte dich bitten in Zukunft die "Antwort kommentieren" Funktion zu nutzen um deine Anmerkungen zu machen. Dies dient der besseren Übersicht.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam

0

Kann mich Bank schon für fremde Schulden belangen bevor ich das Erbe überhaupt angenommen habe?

Ich bin auf dem Konto meiner Tante bevollmächtigt gewesen, diese ist leider vergangene Woche verstorben. Das Konto ist im Minus, bei einer anderen Bank hat meine Tante aber noch Geldvermögen. Die Bank hat mich Donnerstag angerufen und ihr Beileid ausgesprochen, ausserdem mitgeteilt, ich hätte den Saldo umgehend auszugleichen und sie würden das auch autom. von meinem Konto umbuchen, wenn ich nicht vorbeikommen kann. Ich hab gesagt, sie sollen bis Montag warten, ich komme vorbei. Aber ich frag mich, ob das überhaupt rechtens ist, denn ich hab die Erbschaft ja noch gar nicht angenommen-auch wenn keine Kinder da waren, und ich vermutlich erben werde, ist doch noch gar nichts klar. Bin ich nur wegen der Bankvollmacht nun mit haftbar?

...zur Frage

Pfändung aufheben - wie lange wird es dauern?

Vor einigen Wochen sind sowohl eine Konto- als auch Lohnpfändung eingegangen.

Nachdem sich die Bank ja nicht auf die vom Gläubiger angebotene Ruhendstellung einlassen musste, habe ich mit dem Gläubiger eine einmalige Teilzahlung (rund 35%) ausgehandelt, woraufhin er die Kontopfändung tatsächlich nicht ruhend stellt, sondern aufhebt, womit ja schon einiges gewonnen ist.

Frage 1: wie llange dauert so etwas erfahrungsgemäß? Zahlung sollte heute dort eingehen.

Frage 2: Die lohnpfändung wird nur ruhend gestellt. Zweimal wurde gepfändet (etwa 17% der Schulden). Wird das nun automatisch dem kommenden Rest zugebucht?

Will den Gläubiger-Anwalt nicht noch weiter mit Fragen nerven, daher hoffe ich auf eure Infos.

...zur Frage

Der verantwortungsvolle Umgang mit dem eigenen Geld wird in Schulen oft immer noch eher halbherzig gelehrt. Warum?

Der verantwortungsvolle Umgang mit dem eigenen Geld ist doch gerade in jungen Jahren ein wichtiges Thema (Versicherungen, Kredite, Schulden, Konsum, Sparen, Wirkung von Zinseszins etc.).

...zur Frage

Wie löse ich folgendes Problem: Insolvenz und P-Konto?

Hallo, wie schon in meinen vorherigen Fragen beschrieben, bin ich insolvent und durch einige Fehlschläge in den letzten Jahren auch nach der Insolvenz wieder in eine Schuldensituation geraten, die ist zwar nicht so schlimm und auch durch mein Einkommen durchaus wieder ab bezahlbar, aber die Probleme sehen etwas anders aus:

Ich habe einerseits ein P-Konto, auf dem meine neue Frau als unterhaltsberechtigte Person vermerkt ist. Mein Stiefkind wird nicht berücksichtigt, weder in der Insolvenz, noch auf dem P-Konto, da ich zwar für das Kind alleine den Unterhalt bestreite, aber das niemanden interessiert.

Nun stellt sich die Situation folgendermaßen dar: Auf dem P-Konto habe ich einen Freibetrag von ca. 1.400,- Euro, mein Nettoeinkommen liegt bei ca. 1.700 Euro. Ich habe mit meinem Insolvenzverwalter die Vereinbarung, dass er nicht mein Gehalt pfändet, sondern ich ihm monatlich den pfändbaren Teil (ca. 300,- Euro) selbst überweise.

Jetzt habe ich durch neue Schulden eine Pfändung auf meinem Konto. Das Amtsgericht erhört meinen pfändungsfreien Beitrag nicht und der Insolvenzverwalter sagt lediglich, da das Gehalt ja zunächst an ihn abgetreten sei, darf das Gehalt nicht gepfändet werden.

Wie mache ich jetzt der Bank klar, dass sie an die 300,- Euro nicht dran gehen darf und das Geld an die Pfändung überweist?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

...zur Frage

Worin besteht der Sinn der Ausschüttungssperre nach § 268 Abs. 8 HGB bei selbst geschaffenen immateriellen Vermögenswerten?

Ich weiß... zum Schutz der Gläubiger, aber wie werden die Gläubiger dadurch geschützt? Ich meine, sollte das Unternehmen nach der Aktivierung der selbst geschaffenen immat. VG insolvent gehen, kann dieser doch so wie andere immateriellen VG oder Sachanlagen zur Bedienung der Forderungen der Gläubiger genutzt werden, indem er übertragen wird, oder veräußert wird und der Erlös geht an die Gläubiger?

Ist meine Überlegung falsch?

...zur Frage

Was können wir tun, um unseren Gläubiger zufrieden zu stellen?

Wir haben 100.000€ Schulden und einer von uns ist seit drei Monaten arbeitslos. Unser Gläubiger (Bank)mit der größten noch zu erhaltenden Summe will aber nichts davon wissen und verlangt trotzdem die volle Rückzahlungsrate. (890€ und wir können nur noch 500€ zahlen) Als wir den Kredit bekamen, hatte ich viel mehr verdient und wir hatten eine kleinere Wohnungsmiete zu zahlen. Inzwischen sind wir umgezogen, 270€ mehr Miete, verheiratet(für mich weniger Lohn) und dann noch die Arbeitslosigkeit, noch weniger Geld und bei meinem Mann ist alles gleich geblieben. Die Bank stellt sich stur und verlangt trotzdem die vereinbarte Monatsrate! Was können wir tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?