Darf mein chef mich ohne mein wissen von konto auf barzahlung umstellen?

4 Antworten

Womit begründet er diese Umstellung ( wie lange bist Du bereits in diesem Unternehmen tätig )?

https://www.arbeitsrecht.org/arbeitnehmer/entgelt-lohn-gehalt/lohn-in-bar-oder-per-ueberweisung/

Es ist tatsächlich so, dass der Erfüllungsort für die Lohnzahlungsverpflichtung des Arbeitgebers der Ort ist, an dem sich der Betrieb befindet. Der Betriebssitz bleibt auch dann Erfüllungsort, wenn Sie als Arbeitnehmer bspw. als Außendienstler außerhalb der Betriebsstätte eingesetzt werden. Damit haben Sie die Vergütung grundsätzlich im Betrieb abzuholen.

Ist es Ihnen nicht möglich oder nicht zumutbar, den Lohn abzuholen, wandelt sich die Holschuld eines Arbeitnehmers in eine Schickschuld des Arbeitgebers.

Der Arbeitsvertrag regelt dies üblicherweise.

Wenn im Vertrag nicht geregelt ist auf welchem Weg dir dein Arbeitgeber das dir zustehende Geld übermitteln muss, kann er sich diesbezüglich frei entscheiden. Wichtig ist nur, dass er dir das Geld für die geleistete Arbeit vollständig gibt.

Zur genauen Klärung musst du einen Blick in den Arbeitsvertrag werfen und das prüfen.

Mittelalter? Konto dicht gemacht?

Steht irgendwas von der Zahlart in deinem Vertrag?

Ob dürfen oder nicht spielt wohl grad nicht so die Rolle. Dein AG scheint in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken, Dein Lohn kommt augenscheinlich aus einer schwarzen Kasse. Würde mich schon mal nach nem neuen Job umsehen.

Was sollen Nachfrage und Rechtsprechung helfen, wenn die Insolvenz schon vor der Tür steht?

Ein AG, der bei einer insolventen Firma noch das vorhandene Schwarzgeld nachschießt, um die Löhne zu bezahlen? Klingt für mich unlogisch. Da würde ich das Schwarzgeld doch lieber beiseite schaffen...

Aber vielleicht liegt beim AG ja eine Pfändung auf dem Konto.

0

Was möchtest Du wissen?