darf ein kind 2 schulen besuchen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob man es theoretisch dürfte, weiß ich nicht, aber ich kann es mir nicht vorstellen. Eine solche Regelung wäre absolut nicht im Sinne des Kindes. Abgesehen davon, dass das Kind sich wahrscheinlich in keiner Klasse richtig integrieren kann und immer wieder aus dem gewohnten Umfeld gerissen wird, passen wahrscheinlich auch die Lehrpläne nicht zusammen. Zumindest zeitlich nicht. Da sollten die Eltern schon eine bessere Lösung finden.

Abwegiger Gedanke!!!

Schon mal was von Prüfungen gehört? Die sind nicht überall zum gleichen Thema am selben Tag.

Neben den (die für jeden deine Idee absurd machenden) persönlichen Gründen (soll das Kind neben einer kaputten Familie auch noch in der Schule außenseiter sein?) gibt es also auch ganz praktische Gründe, aus denen das nicht geht.

Lerntechnisch ist das unmöglich (schulrechtlich vermutlich auch). Da jedem Lehrer es allein überlassen ist, welches Thema er innerhalb des Schuljahres wie lange behandelt, würde das Kind ggf. Stoff doppelt lernen, anderen ggf. überhaupt nicht. Klausuren könnte es nicht mitschreiben bzw. wäre darauf komplett falsch vorbereitet. Vom Sozialen Punkt mal komplett abgesehen!

Nun, da Sie offensichtlich keine Ausbildung als Lehrer haben, darf das Kind auch nicht bei Ihnen zur Schule gehen, aber immerhin, als kleiner Trost, sind Sie ein Bestandteil seiner "Schule des Lebens".

Was möchtest Du wissen?