Darf die Erbengemeinschaft ohne meine zustimmung Haus vermieten?

2 Antworten

Erbengemeinschaft ist Erbengemeinschaft. Abgestimmt wird nach Anteilen am Erbe.

Wenn ihr Euch nicht einigt, dann hilft nur die Versteigerung zum Zweck der Auseinandersetzung.

Bei den geschilderten Verhältnissen kann man nur raten, nimm Dir einen Anwalt.

Bei Erbengemeinschaften kann kein einzelner Erbe mit dem Verwerten des Erbes beginnen, solange die anderen nicht zugestimmt haben (75% Mehrheit ist ausreichend). Aber jeder Erbbrechtigte kann zwecks Auflösung der Erbengemeinschaft die Zwangssvollstreckung beantragen, falls man sich nicht gütlich einigt. Dann kann jeder mitbieten, der Interesse an dem Objekt besitzt - den Zuschlag erhält der Meistbietende. Allerdings ist zu bedenken, dieser Weg bringt nicht soviel Geld wie ein gütliche Einigung bei der Verwertung des Objektes.

Wenn ein Miterbe der Meinung ist, er könne die Angelegenheit zu seinen Gunsten durchsetzen und das Objekt alleine Vermieten, dann würde ich darauf bestehen, dass die Mieteinnahmen auf ein Sperrkonto gehen, denn diese stehen der gesamten Erbengemeinschaft zu. Damit wird der Alleingänger sicher bald einlenken und zu einer gemeinsamen Lösung beitragen. Auch dem Mieter würde ich wissen lassen, dass der als Vermieter aufgetretene Miterbe derzeit keine Vollmacht von den anderen Erben besitzt.

4 Parteien erben ein Haus, Erbbaurecht eine Alternative?

Wir haben ein Haus mit großem Grundstück zu 4 geerbt und nur ich habe interesse dort einzuziehen. Leider kann ich die anderen nicht auszahlen. Da der Hauptwert der Hauses im Grundstück liegt etwa im Verhältniss 1:4 überlege ich ob ich nur das Haus ablöse, das Grundstück aber bei der Erbengemeinschaft lasse. Zu dieser würde ich aber selbst auch gehören. Ist das rechtlich schwierig? Was muss man beachten wenn die anderen 3 Parteien das Haus z.B. in einer Ferienwohnung mitbenutzen wollen? Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Wenn man Erben verklagen muß, muß man dann jeden einzeln klagen o. die Erbengemeinschaft?

Es sieht so aus, als müsste ich klagen, und zwar gegen mehrere Erben. Weiß jemand, ob man das einzeln tun muß- oder eine Klage gesammelt gegen die Erbengemeinschaft?Es geht um Mietschulden des Verstorbenen.

...zur Frage

Zwang zur Teilungsversteigerung durch Hartz IV / SGB II

Hallo miteinander,

ich stelle gerade einen Antrag zum Bezug von Hartz IV. Leider ist meine Situation dabei etwas verzwickt: Meine Frau ist Teil einer Erbengemeinschaft, die sich zu viert ein Haus mit Grund teilt, das teils vermietet, teils von einem anderen Mitglied der Erbengemeinschaft bewohnt wird.

Nun wird das Vermögen meiner Frau ja als Mitglied der Bedarfsgemeinschaft mitberechnet. Um das Haus nicht als Vermögen anzurechnen, muss ich nun ja nachweisen, dass es nicht verwertbar ist. Dass der Anteil des Hauses von keiner Bank beliehen werden kann (Aufteilung des Hauses lässt keine klare Kennzeichnung des Erbanteils zu, finanzielle Rahmenbedingungen schrecken Banken eher ab da meine Frau noch in der Ausbildung ist), lässt sich wohl leicht belegen. Auch einfach zu belegen dürfte die Tatsache sein, dass die Miterben, da selbst finanziell schwach, nicht in der Lage sind, meine Frau auszuzahlen.

Nun aber meine Frage: Kann das Amt von meiner Frau verlangen, dass sie eine Teilungsversteigerung des Erbes durchführen lässt?

...zur Frage

Erbengemeinschaft: wie löst man Konflikte? Wie kommt man zu einer Lösung?

wir haben vor einiger Zeit als Erbengemeinschaft eine Immoblile geerbt. Die steht nun leer und keiner kümmert sich darum.

Ich will das Thema vorantreiben, lösen: entweder vermieten oder verkaufen. Ein Verkauf wäre am besten.

Die Parteien sind jedoch so zerstritten, dass es zu keiner Einigung kam bisher.

Gibt es einen "Königsweg", so eine Gemeinschaft konstruktiv zu einer Lösung zu führen?

...zur Frage

Ist Austritt aus Erbengemeinschaft gleichbedeutend mit Verzicht auf das Erbe?

In Erbengemeinschaften kommt es ja oft zu Streitereien. Kann man im Falle eines großen Streites aus diesen Gemeinschaften austreten, ohne gleichzeitig das Erbe zu verlieren?

...zur Frage

Wird Strom- und Wasserverbrauch des Frisörs auf alle Parteien des Hauses umgelegt?

In unserem Haus hat sich unten ein Frisör eingemietet. Dieser wird sicherlich sehr viel mehr Strom und Wasser verbrauchen als wir. Kann dann der Vermieter die Kosten auf alle Parteien des Hauses umlegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?