Betrunken Auto gefahren - Unfall mit hohem Sachschaden, aber unschuldig

3 Antworten

Oh, grosses Problem. bei so eindeutger Lage, kann man Dir mit Sicherheit nicht die ganze Schuld aufdrücken und wird es auch nicht machen.

Es kommt etwas auf den Richter an. Wenn es perfekt läuft stellt er sich auf den Standpunkt, der Unfall war so, oder so nciht zu verhindern und der andere bekommt die Schuld und zahlt voll.

Oder er kommt zum Schluß, dass ihne Trunkenheit irgendetwas verhinderbar war, dann evtl. 25 bis höchstens 50 % Mitschuld.

Um da genaues zu sagen, müßte man die Unfallberichte, Protokoll der Polizei usw. kennen. Ausserdem bleibt immer etwas Spielraum beim Richter.

Es ist zu unterscheiden zwischen der Straftat (Trunkenheitsfahrt) und der zivilrechtlichen Schadensersatzproblematik. Ich gehe davon aus, dass die Polizei anwesend war, so dass sie pflichtgemäß gegen dich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, welches mit einer Geldstrafe und Führerscheinentzug wohl enden wird. Ich hoffe natürlich dabei, dass dies das erste Mal war und nicht wieder vor kommt. Ansonsten könnte es nicht bei der Geldstrafe bleiben und eine Anklage geben und der gleichen mehr. Davon ist jedoch das Zivilrecht zu unterscheiden. Im vorliegenden Fall trifft dich keine Schuld. Der Alkohol hat sich nicht auf deine Fahreignung ausgewirkt. Du selbst könntest Schadensersatz verlangen. Ich würde auch eine Mitschuld nicht akzeptieren. Deine Haftpflichtversicherung könnte gegebenenfalls einen geringen Teil zahlen, ohne dass sie dich in Anspruch nehmen kann. Suche daher sogleich einen Rechtsanwalt auf, damit du optimal deine Rechte wahren kannst.

Ich denke, eine Teilschuld wirst Du wohl bekommen, weil Du betrunken Autogefahren bist. Kommt auf den Richter drauf an.

Wer zahlt den Schaden bei roter Ampel?

Mein Sohn hat einen Unfall gebaut, da er über eine rote Ampel gefahren ist. Er konnte die rote Ampelschaltung nicht erkennen, da die Sonne tief und ungünstig stand. So ist er, in der Vermutung auf Grün, in die Kreuzung gefahren. Dort hat es dann gekracht, weil die Ampel eben doch nicht grün gezeigt hat. Nun will die Versicherung nicht zahlen, da sie sagt, die Ampel war eindeutig rot, und mein Sohn hätte nicht fahren dürfen. Das wissen wir selber, aber wenn man auf Grund der tiefstehenden Sonne nichts sehen kann, welche Ampelphase gerade dran ist, soll man dann auf alle Ewigkeit an der Ampel stehen bleiben? Ich überlege, auf Grund der Sachlage einen Anwalt einzuschalten. Welche Chancen haben wir wohl?

...zur Frage

mir ist einer ins auto gefahren beim einparken

am 27.11.09 ist mir jemand bein einparken ins auto gefahren.der unfall würde auch polizeilich aufgenommen.die polizei sagte mir das der unfallverursacher das der vrsicherung melden muss und die sich dann bei mir meldet nur bis heute kam nichts. am auto ist ein schaden von 770 euro entstanden. wie soll ich mich jetzt verhalten???

...zur Frage

Hat eine Schmerzensgeld klage ohne Zeugen Erfolgsaussichten?

Mir ist gestern Abend jemand mit dem Rad reingefahren, er war betrunken und ich kannte ihn sogar. Ich habe mir dabei wirklich weh getan und bin dann heute zum Arzt der auch alles begutachtet hat, mir ein Attest gegeben hat und dem ich auch beschrieben habe was passiert ist. Bei dem Unfall gab es aber keine Zeugen weil es schon ewas später war. Hat eine Schmerzensgeldklage Sinn? Wie gesagt, ich kenne den anderen und er ist schon öfters als Betrunkener auffällig geworden. Aber ich bin mir sicher er wird jede Schuld von sich weisen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Unfall bei Dienstfahrt mit dem Privatwagen

Ich hatte heute beim ausparken ein wenig Pech und bin jemanden ins Auto gefahren. Betroffene Person hat nur einen leichten Lackschaden vorne am Auto. Ich bin in der Ausbildung und wurde von meiner Ausbilderin in die Stadt geschickt um Besorgungen zu machen. Meine Frage ist nun, bin ich dann über die Firma versichert, auch wenn ich mit dem Privat PKW gefahren bin? Und kann ich irgendwelche Ansprüche bei den auf Übernahme oder teilweise Übernahme der Reperaturkosten geltend machen, da das andere Auto ja repariert werden muss? Mein Auto selber hat kaum Schaden und da es alt ist soll da auch nichts gemacht werden.

...zur Frage

Aufgefahren

Hab ein Unfall gehabt:Bin am Abend an eine Rote Ampel gestanden sie wurde Grün und es ging weiter auf einmal bremste Schlagartig das autoi vor mir und ich bin Draufgerutscht da die Straße nass war:Es war ja grün und es gab keinen grund eine Gefahrenbremsung zu machen.Da die anderen ja auch gefahren sind!Meine Frage wer hat schuld!?

...zur Frage

Meine Versicherung hat ohne mein Einverständnis gezahlt. Geht das?

Ich fuhr auf eine Kreuzung (Rechts vor Links) von links kommend. Den von rechts kommenden PKW habe ich zu spät gesehen (meiner Meinung nach wegen überhöhter Geschwindigkeit). Es kam zum Unfall. Der von rechts kommende PKW fuhr mir so stark in die Seite dass beide Türen beschädigt wurden (der seitl. Airbag ging sogar auf). Ich hatte nie bei meiner Versicherung die Schuld eingestanden trotzdem hat sie den Schaden der Gegenseite kompl. bezahlt. Meinen Rechtsschutz kann ich auch nicht in Anspruch nehmen, weil Kfz-Vers. und Rechtsschutz vom gleichen Anbieter sind. Rechtsschutz wurde mir wegen alleiniger Schuld verweigert. Was kann ich da tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?