Beschleunigt es die Bearbeitung wenn ich meine Steuererklärung persönlich abgebe?

2 Antworten

Es ist doch die Frage, ob Du überhaupt weiter kommst als zum Pförtner. Bei meinem FA jedenfalls läßt der Pförtner nur diejenigen Besucher ein, die eine Terminvereinbarung haben oder ihm nachvollziehbar darlegen können, wieso sie auch ohne eine solche das Amt betreten wollen. Der bloße Wunsch, die Steuererklärung persönlich abgeben zu wollen, zählt sicher nicht dazu. Also kann man die Erklärung auch gleich per Post schicken oder in den Amtsbriefkasten einwerfen.

Wenn Du es wirklich schneller haben willst, dann gib die Erklärung per Internet ab. Da kann Dich kein Pförtner aufhalten. Solche Erklärungen sollen angeblich wirklich schneller bearbeitet werden.

Ja ein wenig, da ja die Belege direkt geprüft werden, Du bekommst sie ja sogleich zurück. Das kann sonst Tage dauern. Dadurch ist ja schon die halbe Arbeit getan.

Sicher.

Jeder Sachbearbeiter im Finanzamt freut sich, wenn es an seiner Tür klopft und einer reinkommt, der augenblickliche Bearbeitung SEINER Unterlagen verlangt. Der Sachbearbeiter wartet schließlich seit Stunden darauf, dass im Büro was passiert und sitzt nicht etwa an etwas völlig anderem, worauf er sich konzentrieren muss.

Fleißig gearbeitet wird ja nur nebenan.

4
@EnnoBecker

Das hatte ich gerade um 12.10 Uhr erschienen mit Steuererklärungen für 2007-2010. nur 2010 ließ sich online übermitteln und da fehlten noch Unterlagen wie sich herausstellte. 2007-2009 wurden entgegengenommen 2010 mit dem Hinweis mit den fehlenden Unterlagen noch einmal zu kommen aber dann bitte nicht kurz vor der Mittagspause. Jeder hat so was schon einmal erlebt auf irgendeinem Amt. Merke, der Beamte muss sich auf seine Mittagspause vorbereiten, mehr als 20 Minuten lang, da sollte man nicht stören. Auf der anderen Seite ist das auch ein Trick, dann wird nicht so genau geschaut.......

0

Sorry, so läuft das evtl. in Entenhausen. Im wahren Leben werden auch persönlich gebrachte Belege erst geprüft, wenn die Erklärung nach Eingangsdatum dran ist.

Zudem haben die meisten Finanzämter heute ein Infocenter - man kommt also nicht zum Sachbearbeiter.

Persönliche Vorsprachen führen zu längerer Wartezeit.

1

Was möchtest Du wissen?