Bareinzahlung auf fremdes Konto?

1 Antwort

Diese 3 Anbieter gibt es auf dem deutschen Markt.

2.1. Geld überweisen ohne Konto mit Western Union (WU)

Western Union kooperiert in Deutschland mit der Reisebank und der Post. Wie Sie die nächste Western Union Station finden, erfahren Sie auf der WU Webseite. Gehen Sie einfach in eine Filiale Ihrer Wahl und sagen Sie am Schalter, dass Sie Geld mit Western Union überweisen möchten.

Sie brauchen hierzu einen amtliche Ausweis, die Bankverbindung des Empfängers und den Überweisungsbetrag nebst Gebühren in bar. Schwierigkeiten oder eine unfreundliche Behandlung müssen Sie hier nicht erwarten, für Western Union ist der Bargeldtransfer ein wichtiges Geschäft. Die Gebühr für eine Überweisung im Inland bewegt sich bei einem Betrag bis 500 Euro im Bereich von 3 bis 5 Euro.

2.2 Geld überweisen ohne Konto mit MoneyGram

MoneyGram ist nach Western Union die Nummer zwei auf dem Markt für den weltweiten Bargeldtransfer. In Deutschland arbeitet das Unternehmen mit vielen kleinen Einzelhändlern sowie der österreichischen DenizBank zusammen, die auch bei uns Niederlassungen unterhält. Die nächste Filiale können Sie ebenfalls online finden.

Der Ablauf und die erforderlichen Unterlagen sind die gleichen wie bei WU. Die Kosten sind im Inland bei MoneyGram aber meist etwas höher, da die Mindestgebühr hier immer wenigstens 4 Euro beträgt.

2.3 Geld überweisen ohne Konto mit der Deutschen Post

In jeder Filiale der Deutschen Post sowie in manchen Postshops können Sie ebenfalls Bargeld auf ein fremdes Konto einzahlen. Das ist aber die mit Abstand teuerste Methode, da die Mindestgebühr hier immer wenigstens 15 Euro beträgt. Der Ablauf ist annähernd der gleiche wie bei Western Union, so dass Sie besser gleich mit WU überweisen.

Seltsam. Western Union und die Postbank sind bei uns beide in einem Gebäude. Die Dame am Schalter beharrte aber darauf, daß es bei keinem der beiden möglich ist, Bargeld auf ein fremdes Konto zu überweisen.

0

Was möchtest Du wissen?