Altersvorsorge: Fondsrenten mit PrismaLife aus Liechtenstein, wirklich fürstlich versorgt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich bei privaten Rentenversicherungen mindestens folgendes prüfen: Was zahlt der Versicherer für 10.000€ monatliche Rente garantiert ! Alles andere sind Augenwischerein.

Hier liegt die Spanne zwischen 25 und 40Euro pro 10.000Euro, d.h. wenn Sie 100.000€ im Topf hätten, dann erhalten Sie höchstens 400€ mtl.Rente. abzüglich eventueller Steuern und dann ist dieser Betrag in 30 Jahren durch die Inflation natürlich auch nur noch die Hälfte wert.

Das Unternehmen ist noch sehr jung (weniger als 10 Jahre alt). Daher gibt es keine so lange Erfahrung wie bei den alt eingesessenen Versicherern.

Das soll jetzt keinen davon abhalten, dort abzuschliessen, aber in jungen Jahren sammelt jeder Versicherer ja erstmal Geld an und muss wenig auszahlen. die jüngeren Unternehmen haben es also etwas leichter.

Um genaueres zu sagen müßte ich mich an die Analyse der Geschäftsberichte ab 2002 machen.

Muss für eine private Rente auch ein Krankenversicherungsbeitrag gezahlt werden bei gleichzeitigem 450€ Job?

...zur Frage

Muss für eine private Rente auch ein Krankenversicherungsbeitrag gezahlt werden?

Meine Frau (65) erhält seit kurzem eine Rente der Dt. Rentenversicherung von rd. € 950,00. Zusätzlich hat sie vor 25 Jahren eine Privatrente (keine DV) abgeschlossen, aus der sie in Kürze einen Betrag von € 160,00 monatl. erhalten wird. Muss sie für diese priv. RV auch Beiträge zur KV bezahlten, wie bei der gesetzl. RV? Wäre es aufgrund dessen sogar sinnvoll sich die Rente in einem Betrag auszahlen zu lassen?

...zur Frage

Wer ist für die Änderung der Steuerklasse verantwortlich? Wie gehe ich vor?

Habe eine Rente von der Deutschen Rentenverscherung, zusätzlich eine Rente vom Betrieb die mit Steuerklasse 6 eingeschlüsselt ist, zusätzlich eine Rente vom BVV mit der Steuerklasse 5. Meine Frau ist Arbeitstätig und hat die Steuerklasse 3. Nun möchte ich, daß meine Betriebsrente unter Steuerklasse 5 statt 6 läuft, da sie höher ausfällt wie die Rente von der BVV. Die Rente von der BVV möchte ich dafür auf Steuerklasse 6 laufen lassen....Wie gehe ich also vor? Wen muss ich benachrichtigen und wer veranlaßt die Änderung? ..................ich war derweilen nicht untätig gewesen und habe den Betrieb angerufen. Der verweist mich auf das Finanzamt. Habe das Finanzamt angerufen, die verweisen mich auf die BVV und den Betrieb. Nun drehe ich mich im Kreis und weiss nicht weiter. Mein Steuerberater sagte, daß es egal sei, weil sich durch die Günstigerbewertung sowieso alles ausgleicht. Kann das sein?

...zur Frage

Wieviel soll man zur privaten Altersvorsorge zurücklegen?

Hallo, ich bin 29 Jahre alt und will von meinem Gehalt etwas für meine private Rente zurücklegen. Wieviel Prozent vom Einkommen machen da Sinn? (Mir stehen in etwa 35% vom Nettoeinkommen zur freien Verfügung)

...zur Frage

Rechnet es sich den Aufstockungsbetrag zur RV bei Minijob zu zahlen?

Wo kann man erfahren, ob es sich lohnt den Aufstockungsbetrag zu zahlen? Was würde es bei der Rente mal monatlich mehr ausmachen, wenn man die 7,5% einzahlt? Wäre es sinnvoller nicht aufzustocken und das Geld in eine Altersvorsorge anzulegen?

...zur Frage

Gibt es eine Höchstgrenze für die jährliche Sparsumme bei der betrieblichen Altersvorsorge?

Kann man in die betriebliche Altersvorsorge soviel einzahlen wie man möchte, oder macht das ab einem bestimmten Betrag keinen Sinn mehr und das Geld ist in einer anderen Altersvorsorge besser aufgehoben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?