Als 16-jährige Geld verdienen, obwohl Mutter Wohngeld und Kinderzuschlag erhält.

1 Antwort

Erhöht sich das Gesamteinkommen der Familie um mehr als 15%, ist Deine Mutter zur Meldung verpflichtet.

Du liegst also vollkommen richtig mit der Vermutung, dass Dein Job unter 15% des Verdienstes Deiner Mutter bleiben muss.

Heiraten wenn die Eltern Grundsicherung erhalten.

Hallo, mein Freund und ich würden gerne heiraten. Mein Freund verfügt über etwas Vermögen, was aber alles angelegt ist. In unseren Jobs verdienen wir wirklich nicht viel, ca. 2.000 € netto, zusammen. Meine Mutter erhält Grundsicherung. Wenn wir heiraten würden, müssten wir dann für meine Mutter aufkommen?

...zur Frage

Praktikum in der Schweiz als Schüler: Welche Regelung bzgl ALG 2?

Hallo. Ich habe ein Praktikum in der Schweiz, wo ich 1500 CHF verdienen werde. Meine Mutter erhält Arbeitslosengeld 2. Meine Frage ist nun ob ich dieses Geld dem Jobcenter zurückzahlen muss, da ich noch Schüler bin. Viele Grüße

...zur Frage

Wohngeld und Ferienjob?

Hallo!

Ich möchte innerhalb der nächsten Wochen einen Ferienjob beginnen. Dieser ist für 2 Monate ausgelegt.

Da meine Mutter Wohngeld bezieht, wüsste ich gern, ob und wie ich der Wohngeldstelle dieses einmalige Einkommen mitzuteilen habe. Mir ist bewusst, dass ich eine Mitteilungspflicht habe, wenn sich das Gesamteinkommen um 15% erhöht. Da ich bei dem Ferienjob monatlich mehr als €2000,00 verdienen würde, würde diese Mitteilungspflicht auf jeden Fall bestehen.

Ist es dabei relevant, dass es sich um ein zeitlich begrenztes Einkommen handelt? Es ist ja ein Ferienjob, der zeitlich nunmal begrenzt ist und weniger als 3 Monate andauert (d.h. nicht versteuert wird); ich werde ja nicht plötzlich dort festangestellt. Wenn man in den Foren nachschaut, stolpert man oft über die Aussage, dass man der Wohngeldstelle nur Änderungen mitteilen muss, die länger als 2 Monate andauern. Sind diese Aussagen veraltet oder noch aktuell?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Muss ich meinen Miniijob beim Arbeitsamt angeben (16 jahre Alt)?

Schönen guten tag ich bin 16 Jahre alt und übe derzeit einen Minijob aus. Beim Minijob verdiene ich maximal 100 Euro in Monat. Mein Vater kriegt Hartz-4, aber er ist ist ein sogennater aufstocker (er hat einen Job). Ich lebe ja mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft. Nun habe ich gehört das man einen Minijob beim Arbeitsamt melden muss wenn man Leistungen erhält. Wenn man Hartz 4 erhält, dann darf man 100 euro verdienen ohne das man geld abgezogen kriegt. Also könnte ich ja theoretisch nicht ärger kriegen, da ich ja nur 100 Euro verdiene und somit sich nichts an meinen Leistungen ändert. Und ich würde alle meine Kontoauszüge und Lohnbescheinigungen aufbewahren, dadurch würde ich doch nicht Wegen Sozialbetrug angezeigt werden oder würde ein Bußgeld erhalten ?

Vielen dank im Vorraus

...zur Frage

Elternunabhängiges BAföG trotz gut verdienender Eltern

Hallo,

ich studiere in Vollzeit seit 2011 an einer privaten Hochschule in Berlin, welche monatlich 420€ kostet. Ich reise täglich über eine Stunde von Potsdam um diese zu erreichen. Meine Eltern verdienen gut, können mich finanziell aber nicht unterstützen. Sie sind geschieden und besitzen jeweils ein Haus welches abbezahlt werden muss. Ich bekomme auch keinen Unterhalt von meinem Vater (lebe bei meiner Mutter). Ich bin 22 Jahre alt und arbeite nebenher als 400€- Kraft.

Ist es möglich BAföG zu bekommen oder gar Wohngeld um nach Berlin zu ziehen?

Mit freundlichen Gruß Anne Clauß

...zur Frage

Wie viel muss ich abgeben?

Hallo, ich bin 16 und habe bald eine Ausbildung, wie ist das jetzt, ich würde 900 brutto verdienen glaube und meine Mutter bekommt harz4 und mein Vater bezahlt keinen Unterhalt für mich (lebe nur mit meiner Mutti zusammen)

Wieviel hab ich an Ende dann noch übrig, will sparen für Führerschein und so später.. Und fände es unfair wenn ich kaum was bekomme, ich gehe ja schließlich dafür arbeiten. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?