Darf Witwe Vaterschaftstest des unehelichen Kindes ihres verstorbenen Ehemannes machen lassen?

Guten Abend,

Mein Sohn ist vor einem halben Jahr verstorben. Er war bis zu seinem Tod verheiratet und hat zwei leibliche minderjährige Kinder hinterlassen.

Ein 21jähriger Sohn stammt aus einer früheren Beziehung. Zu diesem Sohn gab es leider nur sehr wenige Begegnungen.

Mein Sohn hat den Unterhalt nicht regelmäßig gezahlt, so dass noch eine Restschuld durch meine Schwiegertochter als Erbin beglichen werden muss.

Unsere Familie ist allerdings schon sehr lange der Auffassung, dass dieses Kind kein leibliches Kind meines verstorbenen Sohnes sein kann (Vermutung).

Es gibt absolut keinerlei Ähnlichkeiten mit meinem Sohn bzw. zu seinen Halbgeschwistern.

Ich selbst kenne ihn nur von Fotos und bin der gleichen Meinung.

Nun geht es um den Erbschein, der beantragt werden muss, weil das Haus, in dem meine Schwiegertochter mit ihren beiden Kindern noch lebt, verkauft werden.

Sie kann mit einem Gehalt den Kredit nicht auf Dauer bedienen.

Es gibt bereits Kaufinteressenten.

Nun zu unserem Problem.

Der junge Mann kümmert sich um nichts, er gibt keinerlei Auskunft, ob er seinen Erbanteil annehmen oder ausschlagen möchte (null Bock).

Da wir als Familie immer öfter vermuten, dass es vielleicht wirklich nicht das leibliche Kind meines Sohnes ist, nun meine Frage:

Ist meine Schwiegertochter berechtigt, aus o. g. Gründen einen Vaterschaftstest von meinem verstorbenen Sohn und dessen vermeintlichem Sohn beauftragen zu lassen?

Mit freundlichen

und bestem Dank im voraus!

Angelika

...zur Frage

Dafür ist es viel zu spät , wenn er offiziell der Vater war.

...zur Antwort

Er kann sein Enkel als Alleinerbe einsetzen und die Anderen bekommen nur die Hälfte von ihm (Geld oder Sonstiges).

...zur Antwort

Sicher können sie drauf bestehen. dass es eingehalten wird. Ein Gewohnheitsrecht gibt es nicht.

...zur Antwort

Eigentlich müssen die Preise draussen angegeben werden (Getränk).

Da kann man nichts machen und der Preis ist nicht zu hoch (Teuerung aktuell einberechnet).

...zur Antwort

Wemm er Kennzeichen drauf (auch auf Anhänger) hat kann er das überall hinstellen auf der Straße. Wenn er einen privaten Weg beschädigt muss er das bezahlen.

...zur Antwort

Normalerweise haben Andere gar keinen Zutritt. Kommt auf den Vertrag darauf an.

...zur Antwort

Verstehen kann ich das wenig, sie haben das Kind nicht immer und können entscheiden wie sie wollen , wenn es dem Kind nicht schadet.

...zur Antwort

Kann ich mir gut vorstellen die Kinder haben genug mitgemacht.

...zur Antwort

Bei dieser Dauer kein Problem. Sie ist auf Besuch.

...zur Antwort

Entschuldige Dich und zahle das, zum ersten Mal wird ein Auge zugedrückt.

...zur Antwort

Hat sie mit ihm dort gelebt hat sie meistens das Recht, zu bleiben. Wie das Verhältnis ist spielt keine Rolle.

...zur Antwort

Wie Rechnungsnummer angeben bei unterschiedlichen Sprachen? Präfixe wie "DE" oder "FR" erlaubt?

Denken Sie daran, dass Sie Rechnungsnummer nicht doppelt vergeben dürfen.

Ich muss leider zwei Rechnungen erstellen. Eine in Deutsch fürs Finanzamt und eine andere in die Zielsprache des Kunden.

Meine Rechnungsnummer ist einfach aufgebaut: "JahrMonat-Anzahl der Aufträge des Monats" also zum Beispiel: 202108-1, wenn es nur einen Auftrag im August 2021 gab.

Kann ich einfach Präfixe erstellen, wie "DE" oder "FR" um die Rechnungsnummer zu unterscheiden?

Hier wieder ein Beispiel:

  • Deutsche Rechnung: DE-202108-1
  • Französische Rechnung: FR-202108-1

Auf der deutschen Rechnung steht dann ein Vermerk:

Rechnung FR-202108-1 französische Sprachversion.

Würde das so gehen?

Problem:

Die deutschen Rechnungen sind immer kompletten lückenlos. Aber ist es schlimm, wenn es Lücken für Rechnungen in andere Sprachen gibt?

Nur kurz als Beispiel:

1.Kunde aus Frankreich

  • Deutsche Rechnung: DE-202108-1
  • Französische Rechnung: FR-202108-1

2.Kunde aus Polen

  • Deutsche Rechnung: DE-202108-2
  • Polnische Rechnung: PL-202108-2

3.Kunde aus Frankreich

  • Deutsche Rechnung: DE-202108-3
  • Französische Rechnung: FR-202108-3

In dem Beispiel gibt es 3 Kunden für den Monat August 2021. Die deutschen Rechnungen sind durchgehend lückenlos. Aber man sieht, dass durch den "Algorithmus" meiner Vergebung der Rechnungsnummer Lücken in den anderen Sprachen entstehen. Beispiel fängt die erste polnische Rechnung direkt mit einer 2 an. und bei der französischen Rechnung fehlt eine Rechnung mit 2 endend.

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Als Laie ist für mich logisch das FR da stehen muss wenn der Empfänger eine französische Bank hat.

...zur Antwort

Ja. Du mußt das angeben (sonstiges Einkommen) und es wird zusammen mit dem Gehalt versteuert.

...zur Antwort

Indem das Finanzamt auf Dein Konto schaut.

...zur Antwort

Probleme mit Eigentumswohnung?

Hallo,

ich weiß mir wird jetzt keiner richtig Helfen können aber vielleicht kennt sich jemand gut aus. Stelle die Frage nur weil ich in dieser späten Uhrzeit nichts tun kann.

Ich habe mir im November 2021 eine Wunderschöne Eigentumswohnung gekauft. Diese war/ist an eine ältere allein stehende Dame vermietet die da seit ca. 20 Jahren wohnt. Von Anfang an habe ich deutlich gemacht das ich in dieser Wohnung selber leben möchte. Das es eine Sperrfrist von mindestens 3 Jahren wegen Umwandlung der Wohnung gibt wusste ich nicht und das ist vollkommen mein Fehler.. Hier geht es um was anderes. Die Maklerin und der alte Eigentümer haben mir mehrmals versichert das die Mieterin weiß das ich hier Wohnen will. Plus haben die mir versichert das die Mieterin schon auf der suche nach einer Wohnung oder evtl. sogar einem Platz im Altersheim ist. Das hab ich dann leider geglaubt. Mit der Mieterin habe ich leider kein kontakt haben können da sie mir am Telefon sagte das sie nur was bespricht wenn die Tochter dabei ist aus Angst etwas nicht zu verstehen, Tochter ist momentan im jedoch im Ausland.

Ich habe diese Wohnung gekauft mit dem glauben das die Mieterin ja eh vor hat auszuziehen. Da laut altem Besitzer sie sich die Mieterhöhung nicht leisten kann, laut der Aussage der Mieterin. Habe dann auch gleich eine Eigenbedarfskündigung geschrieben.

Jetzt habe ich Monate gebraucht einen Termin auszumachen, heute war er.

Tochter und Mieterin waren da. Diese behaupten das sie nie vor hatten auszuziehen das sie sich nie eine Wohnung gesucht haben geschweige denn Pflegeheimplatz und das sie sich die Mieterhöhung locker leisten können. Das alles was der alte Eigentümer diesbezüglich gesagt hat schlicht gelogen ist. Natürlich dachte ich mir das die Mieterin auch lügen kann. Ich habe jedoch dann mit der Nachbarin geredet. Auch zu Ihr hat der alte Besitzer wohl gesagt das ich bescheid weiß das die Mieterin nicht ausziehen will. Das sie auf einer Seite sind denk ich weniger. Sprich der alte Eigentümer hat mich angelogen.

Jetzt ist es ja nirgendwo schriftlich festgelegt und nur mündlich besprochen worden.

Meine Frage ist was ich jetzt tun soll? Die Mieterin hat Kündigungsschutz. Mit über 80 bekomm ich sie eh nicht aus der Wohnung geschweige denn mein Gewissen will das nicht.. Der Eigentümer hat mich angelogen was ich aber nicht beweisen kann.

Was kann ich tun was soll ich tun? Soll ich mich vom Anwalt beraten lassen und bringt es überhaupt was?..

Wäre für jede Antwort dankbar..

...zur Frage

Zeugen? Allgemein schwierig, du wirst warten müssen bist die Dame weg sit.

...zur Antwort

Was man dazu sagen mir war bewusst, dass ein Vertrag gemacht wurde... Mahnungen bekommt der andere. Blöd gelaufen.

...zur Antwort