1 Cent Überweisung auf meinem Konto, muß ich bei Polizei Anzeige erstatten, ist doch Betrugsfall!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diesbezüglich habe ich neulich etwas gelesen. Es ist wohl eine neue Betrugsmasche. Auf gut Glück werden 1 Cent Beträge auf willkürlich zusammengestellte Kontonummern überwiesen. Wird der Betrag nicht zurück gebucht, wissen die Betrüger, dass das Konto existiert. So wollen sie dann dieses Konto für deren illegale Zwecke nutzen. Es soll wohl dieses Konto dann bei Internet-Käufen oder Katalog-Bestellungen angegeben werden. Ich würde mich als erstes mit der Bank in Verbindung setzen und u.U. sogar ein neue Konto eröffnen. Dann Anzeige erstatten oder Verbraucherzentrale einschalten.

Es liegt mit Sicherheit noch kein Betrugsfall vor, wenn dir jemand 1 Cent auf dein Konto überweist. Allerdings solltest du deine Kontoauszüge in den nächsten Wochen im Auge behalten. Wenn jemand unrechtmäßig Geld von deinem Konto abbucht, erst dann liegt ein Betrug vor und dann solltest du Anzeige erstatten und bei der Bank das Geld zurückbuchen lassen.

Testament verschwunden - was nun?

Hallo, Meine Tante hat ein Testament vor ca. 30-35 Jahren bei einem Notar hinterlegt und mich als Alleinerben eingesetzt.

Der Notar ist in der zwischenzeit verstorben. Laut Nachfragen beim Nachfoger-Notar war das Testament 2010 , 2013 und 2015 noch da. Mein Sohn ist  ebenfalls  mit Meiner Tante 2015 b. Notar gewesen  da war das Testament auch noch da. Im Februar 016 ist meine Tante verstorben . Am 7.3.016 wurde ich bei dem Notar  wegen des Testamentes vorstellig. Dort hat man mir gesagt da letzte Woche schon jemand angerufen , da das Testamentin einem alten Achiv ist wird es die Dame im laufe der Woche heraussuchen u. sie werde mich dann anrufen .

Die Frau hat mich aber nicht zurückgerufen. Beim nachfassen soll das Testament plötzlich nicht mehr auffindbar sein. Ich habe vor ca. 2 Mon. Anzeige bei der Polizei bzw. Staatsanwaltschaft eine Anzeige gemacht. Als ich wegen der Sache bei d. Polizei angerufen habe , hat man mir keine Auskunft geben können.

Da die Ermttlungen werden v. d. Staatsanwaltschaft durchgeführt. Wie lange dauert sowas . ? Was können wir außerdem noch  in der Sache unternehmen. ?  Wer muss für den  Schaden haften.  ?  Muss die Staatsanwaltschaft  da ermitteln  ?  Mein Sohn wurde als Zeuge angegeben , wurde aber bisher noch nicht vernommen.  Mein Onkel ist scharf  auf das  Erbe  und ein guter  Kunde  dieses Notares.usw

Bitte um eine Rückantwort.

...zur Frage

Belohnung zur Entdeckung des Schädigers zu erstatten?

Wie sehen das die Experten hier? Folgender Fall: Eine gute Freundin stellte ihr Auto in der Stadt ab und stellte mit Entsetzen fest, als sie vom Einkaufen zurückkam, dass die Seite des Autos gänzlich beschädigt ist. Ihr ist da mit einem LKW hineingefahren worden, wobei sich der Fahrer aus dem Staub gemacht hat. Die Anzeige bei der Polizei half nicht weiter, bis mir die Idee kam, über Anzeigen in der Zeitung nach dem Täter zu suchen und einen Betrag von 1000,00 Euro auszuloben an denjenigen, der Hinweise geben kann, die zum Täter führen. Ein solcher Hinweis kam und der Unfallverursacher konnte gefunden werden. Muss er aber jetzt bei einem Schaden von 7.000,00 Euro auch die gezahlte Belohnung von 1.000,00 Euro als Schadensersatz ersetzen?

...zur Frage

Fehlverhalten der Bank?

Das ganze ist etwas kompliziert, ich versuche mich kurz und trotzdem präzise auszudrücken.

Ich besitze eine Bankvollmacht für das Konto meiner "Nenntante" (84jahre), selbst keine Kinder. Bedingt durch ein ungutes Bauchgefühl habe ich bei einem Termin in der Bank festgestellt, dass ihre Ersparnisse weg sind sie sogar mit 5000€ im Dispo steht. Die Bankmitarbeiterin erzählte, dass bei der letzten großen Abbuchung der Schaltermitarbeiter Mal nachfrug was "Tante" denn mit soviel Geld wolle. Als sie etwas mit einer Serbin erzählte wurde die Polizei informiert. Das soll wohl Ärger, von Seiten der Polizei gegeben habe, da die Bank nicht die Polizei informieren dürfte...so die Aussage der Mitarbeiterin. Auf Nachfrage warum sie mich nicht Info, sagte sie das selbe. Aber ich habe doch ein Vollmacht! ....????....

Nach Durchsicht der ganzen Kontoauszüge stellte ich fest das über 50.000€ weg sind. Die Bank hat bei früheren Abbuchungen ~9.900€ kein Alarm geschlagen, erst als die letzte Abbuchung erfolgte. Meine "Tante" verweigert quasi die Aussage. Ich habe die Kripo informiert. Offenbar ist meine "Tante" Betrügern auf den Leim gegangen. Gut, kann man nicht ändern. Aber dieser angebliche Einsatz der Polizei bei der Bank ist bei der Polizei nicht Aktenkundig. Ich unterstelle hier der Bank eine Lüge! 

Ich frage mich, ob der Bank nicht eher hätte etwas auffallen sollen. Eine Kundin, die immer ihr Geld am Schalter holt, weil sie ihre Pin nicht weiss, die nie grosse Beträge holt. Und dann an einem Tag über 12.000 vom Sparbuch holt...das muss doch auch angemeldet werden. 

Ich werfe der Bank ein unsoziales Fehlverhalten vor. Hat irgendwer ne Idee ob und was da machbar ist? 


...zur Frage

Auf Betrug reingefallene. Brauche dringend Hilfe!?

Ich bin komplett verzweifelt! Kurz zu mir: ich bin 27 Jahre, alleinerziehende Mutter einer 2 jährigen Tochter und wahr. bald privatinsolvenz wenn ich keine Hilfe bekomme :( ich bin auf betrüger reingefallen.

alles hat Anfang des Jahres angefangen.. ich arbeite auf 450€ Basis weil ich mehr nicht arbeiten kann weil ich niemanden für meine Tochter habe. Meine Chefin kam zu mir und meinte es läuft nicht gut und sie muss 3 Aushilfen entlassen.. unteranderem mich! Ich war total in Panik.. wie soll ich das mit meiner Tochter machen und ohne Job. 450€ ist eh schon viel zu wenig. Und dann hab ich mich auf die Suche gemacht. Eine Kollegin meinte ich soll selber eine Anzeige im Internet machen dass ich einen Job suche. Ich bekam lauter unseriöse Anfragen und dann habe ich ein Angebot bekommen. Mir schrieb jenmand ich könnte von zuhsuse aus arbeiten.. mir werden Pakete zugeschickt die ich auf Inhalt prüfen soll und alles in eine Homepage eintragen soll.. mein Chef der im Ausland mit mir zusammen arbeitet erstellt ein paketschein und ich bringe das dann zur Post. Hat sich alles super angehört und die Bezahlung war perfekt! Ich habe des dann einen Monat lang gemacht bis die Polizei vor meiner Türe stand. Ich bin jetzt angeklagt in 2 Fällen.. was jetzt nicht das Problem ist.. die Sache ging zum Staatsanwalt und ich muss zum Glück da ich alleinerziehend bin keine Strafe zahlen.. aber es ist ein Schaden von ca. 30.000€ entstanden den ich jetzt bezahlen muss. Die ersten Rechnungen kommen schon rein. Ich habe mit der Polizei geredet was ich am besten machen soll.. die haben mir ein Aktenzeichen gegeben womit ich probieren soll den Gläubigern zu schreiben dass es sich um einen Betrugsfall handelt und es unter dem Aktenzeichen .... läuft. Aber vor 2 Tagen kam der erste Brief vom Inkasso unternehmen. Die erste Rechnung beträgt jetzt 460€ und weiß nicht wie ich das bezahlen soll. Die Polizei meinte nur ich soll ein Anwalt nehmen und es so probieren.. aber ich habe keine Rechtsschutz und kann den Anwalt erst recht nicht bezahlen. Meine Familie lebt in Polen und hat auch kein Geld. Ich bi n wirklich komplett am Ende und weiß einfach nicht weiter.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir irgendwie helfen? Ich wäre wirklich sehr sehr dankbar.

Ich weiß selber im Nachhinein dass es sehr dumm und naiv war.

vielen dank für eure Hilfe jetzt schon

liebe Grüße Vivian mit Tochter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?