Will mich scheiden lassen, möchte aber mein Kind bei mir haben!

5 Antworten

Da die Ehe sozusagen zerrüttet ist, ist eine Scheidung auf jeden Fall ratsam, ungeklärt ist jedoch , wie Deine künftige Wohnsituation aussehen könnte. Zur Zeit wohnt ihr offenbar noch in einem gemeinsamen Haushalt und bisher steht kein alternativer Vorschlag im Raum. Eventuell wäre es eine Überlegung wert, auszuziehen, aber in der Nähe zu bleiben. Vielleicht kann das Kind bei der Entscheidung mit einbezogen werden? Zu den Unterhaltsfragen kann Dir am besten ein Anwalt helfen. Es gibt gute Beratungsangebote, auch im Internet, z.B. hier: http://www.online-scheidung-anwalt.de/scheidungsanwalt-online/ Sicher hast Du auch die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Es ist verständlich, dass Du Dich bisher nicht zu diesem Schritt entschließen konntest. Es ist nicht ganz deutlich geworden, ob die aktuelle Wohnsituation für Dich weiterhin erträglich ist.

das einzige was er erwirken kann ist ein aufenthaltsbestimmungsrecht, aber dafür braucht er driftige gründe, z.B. das du trinksT oder krank bist und andauernd im krankenhaus bist und so deine sorgfaltspflicht nicht nachkommen kannst, dies ist aber nicht der fall, du arbeitest nicht und kannst dich um die tochter kümmern, er ,muss zur arbeit und kann es nicht, zu 95% bleiben kinder immer bei der mutter, ich vermute mal das er keinen unterhalt für dich zahlen will, denn das muss er solange du keine stelle halbtagsstelle wegen der kleine annehmen kannst, dies ist erst möglich oder besser gesagt dies ist dir erst zuzumuten wenn die kleine in die schule kommt, andersrum wenn die kleine beim papa bleibt bekommst du keinen nterhalt und musst wieder arbeiten gehen in dem faLL MUSST DU UNTGERHALT FÜR DEINE TOCHTER AN DEN VATER ABDRÜCKEN UND ER BEKOMMT AUCH DAS KINDERGELD

Ihm wird es genauso gehen, wie Dir, wenn er schon sagt, dass er mit ihr in Eurer Wohnung bleiben will......

Ich kann Dich verstehen-aber den Vater genauso gut. Er könnte ja auch argumentieren, dass Du sie jederzeit sehen kannst....

Ich kann Dir keinen guten Rat geben-vielleicht, dass ich es in Eurer Situation mal mit einer Eheberatung versuchen würde-und wenn nur deshalb, dass ihr hinterher sagen könnt, dass ihr alles versucht habt.

Achso-i.d.R. werden doch eher den Müttern die Kinder zugesprochen...

Das Kind bleibt normalerweise bei demjenigen, der sich auch vorher darum gekümmert hat und zu dem es die bessere Beziehung hat. Du schreibst, dass Du des Kindes wegen momentan nicht für Geld arbeitest. Damit dürfte die Sache klar sein. Allerdings solltest Du Dich nicht gegen den Vater stellen, wenn er ein so guter Vater ist wie Du schreibst. Könnt Ihr Euch nicht irgendwie wieder zusammenraufen? Ich weiß, das ist schwer! Auch ich bin alleinerziehend. Aber einen Versuch ist es wert!

Deine Aussage lautet übersetzt: "Wasch mich, aber mach mich nicht naß!" Wenn Du Dein Kind so liebst und Dein Mann tut das auch, dann solltet Ihr alles versuchen, damit die Familie erhalten bleibt! Eine Eheberatung wäre sicher das Beste! Die Frage, ob es genug Vernunft in Euren Köpfen gibt, die Kraft für so etwas zu finden! Trennung und Scheidung sind für ein Kind in dem Alter traumatisch! Mir fällt noch der Spruch ein aus dem Film THE MEXICAN! Da fragt einer der Hauptdarsteller Julia Roberts: "Wenn zwei Menschen sich lieben, es aber einfach nicht auf die Reihe kriegen... Wann ist der Zeitpunkt gekommen zu sagen: "Es reicht"? Sie denkt nach und fragt ihn schließlich: "Wann?" Darauf sagt er: "Niemals!" Davon sind wir in unserer "Ich laß´ mich scheiden, weil DU meine Zahnbürste 2x mitbenutzt hast"-Gesellschaft schon so weit entfernt, daß es einem Angst und Bange werden kann! Die Ehe wurde gemacht um gemeinsam die Probleme zu lösen, die man alleine nicht hätte und wenn Du auch mal von Deiner Erbse runter steigst und das Leben bei den Hörnern packst, wirst Du feststellen, daß es IMMER einen Weg gibt! Und zu einer guten Ehe gehören immer 2!!! Und noch etwas schreib´ Dir hinter die Ohren: DAS KLIMA IN EINER EHE BESTIMMT IMMER DIE FRAU!

Da schreit ja eine sehr verletzte Seele auf: Das Klima einer Ehe bestimmt immer die Frau....

Sehr einseitig dein Rat.

@moon73

Kennst Du den Spruch: "Die Frau ist die Seele der Familie?" Die Frauen hier zu Lande, zu Wasser und in der Luft, also all die Prinzessinnen, die zu solchen erzogen wurden und nicht die geringste Ahnung davon haben was Leben wirklich bedeutet sind doch bereits dabei sich "umzuschauen". Interessieren sich nämlich immer weniger ernst zu nehmende MÄNNER für diesen Typus Frau, weil er glaubt, daß der Mann sämtliche und sie keine Aufgaben haben in einer Beziehung. Geh mal in den Aldi und schau Dich um, wie viele rein deutsche Paare Du noch siehst!

Was möchtest Du wissen?