Scheidung....kann Mutter mit den Kinder ohne Erlaubnis des Vaters in die USA ziehen?

5 Antworten

Ja aber denke du kannst nicht dein leben bis Kinder gross sind nach deinen Ex tanzen wenn du wieder verheiratet bist. Das kann dir keiner verbieten dein leben zufuhren und wenn dein jetziger Mann beruflich umziehen muss( Amerika) dann kann dein Ex nicht sagen du bleibst ihr mit unseren Kindern. Und wer macht das schon die Kinder als Mutter bei ihren Vater zulassen und alleine mit Mann auswandern.Wenn Kinder auch nach Amerika wollen.Hallo EX kann nicht dein leben bestimmen. Anwalt hat auch gesagt gibt ausnahmen wie Job usw solange dein Ex zu dir fliegen kann bzw ihr auf Besuch nach Deutschland kommt das er die Kinder noch sehen kann z.B. Ferienzeit usw

Hallo, soweit ich informiert bin ist das nicht so ohne Weiteres möglich. Wollte selber mal mit meinen Kindern in eine andere STADT ziehen. Das ging gar nicht. Wie sieht es dann wohl erst mit einem anderen LAND aus?? Solange das gemeinsame Sorgerecht besteht ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit. Es sei denn, der Vater von den Kindern ist damit einverstanden.

Grundsätzlich haben auch Väter Rechte. Selbst wenn es nur ein Umgangsrecht sein sollte, wäre dies ja nicht mehr möglich, wenn die Mutter mit den Kindern in die Staaten geht. Eine Einschränkung gesetzlicher Rechte ist nur möglich, wenn der Berechtigte auf seine Rechte verzichtet, das heißt also, "dem Umzug" zustimmt. Im übrigen sei vermerkt, dass das Sorgerecht ja selbst alltägliche Entscheidungen betrifft, wie Arztbesuche, Operatuionen, Schulbildung ... Hier ist es durchaus von Vorteil, wenn zugunsten des Partners, bei dem das Kind lebt, der andere Partner einige der alltäglichen Rechte abtritt. das ist aber Verhandlungssache.

Sie kann die Kinder nicht ohne Zustimmung des Vaters mitnehmen. Das wäre Kindesentzug bzw. Kindesentführung und könnte für sie den Verlust des Sorgerechts zur Folge haben.

.

Deine Freundin sollte sich andersherum einfach mal vorstellen, wie sie es wohl fände, wenn der Kindsvater die Kinder ohne ihre Zustimmung einfach auf einen anderen Kontinent schaffen würde. Außerdem ist es vermutlich kaum im Sinne der Kinder, von ihrem Vater weggebracht zu werden. Auch für Scheidungskinder ist der Umgang mit beiden Elternteilen wichtig. Den Kindern den Vater zu nehmen, das fände ich von der Frau ziemlich egoistisch.

.

Wenn sie unbedingt ihrem neuen Mann in die Staaten folgen möchte, dann sollte sie die Kinder zu ihrem Ex-Mann geben und allein in die USA fliegen. Sie kann ja dann die Kinder besuchen kommen... Wenn sie das nicht möchte, bleiben noch die Möglichkeiten, vier Jahre eine Fernbeziehung mit ihrem neuen Mann zu führen und bei den Kindern in Deutschland zu bleiben. Oder ihr US-Mann sucht sich eine Stelle in Deutschland und alle bleiben da. Vielleicht könnte sie sich auch um das alleinige Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht bemühen. Aber da müssten schon schwerwiegende Gründe vorliegen (also ein krasses Fehlverhalten des Vaters) um das durchzusetzen, zumal der Vater dann ja faktisch auch das Umgangsrecht verlieren würde.

bei gemeinsamen sorgerecht ja...er kann es sogar verbieten.....würde das in ruhe erst mal regeln mit dem ex. vieleicht gibt er ja freiwillig sein ok. tut sie es ohne willen, ist es entführung...

genau, deshalb müssen auch beide Erziehungsberechtigten beim Passantrag eines Kindes anwesend sein und unterschreiben

Was möchtest Du wissen?