Darf die Mutter bei gemeinsamem Sorgerecht ins Ausland gehen mit dem Kind (Vater will's nicht!)?

5 Antworten

dem vater steht auch weiterhin das besuchsrecht zu und dieses muss er auch "einigermaßen bequem" ausueben koennen. er sollte sich auf jeden fall anwaltlich beraten lassen. m.m.n. kann die mutter das kind nicht "einfach so" (fuer mehrere jahre) mit ausland nehmen

beim gemeinsamen sorgerecht braucht die frau in diesem fall die zustimmung von dem vater. ausserdem verstehe ich das mit 60 40 nicht...dachte immer....eltern hätten gemeinsames soregerecht oder ein elternteil hat das alleinige

ach, wenn die frau das aufenthaltsbestimmungsrecht hat, darf sie das kind ohne zusage des vaters mitnehmen

Das Kind verbringt 60% der Zeit bei der mutter und 40% der zeit beim Vater, das hat nichts mit dem Sorgerecht zu tun.

Das ist natürlich das Kind der Eltern also dem Vater und der Mutter,also müssen die sich entscheiden.

Das entscheidet der, der das Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind ausübt! Das muß nicht mit dem Sorgerecht deckungsgleich sein!

Wenn Die Mutter das Aufendhaltsbestimmungsrecht hat, hat der Vater schlechte Karten. L.G.

Ich danke dir, kraudischen und auch allen anderen sehr für die Antworten! Was ist denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Und wer hat es denn woher?

@waldmann

so lange das niemand beantragt, haben das beide....aber ein elternteil kann das beantragen, für die mütter ist es gar nicht so schwierig zu bekommen

@anahita

Für Väter auch nicht. L.G.

@waldmann

Das legt das Gamiliengericht nach der Scheidung fest#

Was möchtest Du wissen?