Wieviel seines Einkommens muss ein Lehrer abgeben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lehrer haben die selben Abzüge wie jeder andere Arbeitnehmer auch.

Nur wenn der Lehrer verbeamtet wurde, muss er keine Sozialversicherung zahlen. Allerding muss er sich dann über eine private Krankenversicherung absichern. Der Arbeitgeber zahlt zu den Krankheitskosten einen Zuschuss, der sich "Beihilfe" nennt. Darüber muss der Beamte einzeln Rechenschaft ablegen und die Beträge vorher auslegen.

angestellte Lehrer, wie alle anderen auch.

beamtete Lehrer keine RV, KV, AV.

aber sie müssen pribvat Krankenversichert sein, für das, was die Heilfürsorge nciht zahlt.

Verhältnis minus zu plus

wie soll man eine derart allgemein gefaßte Frage beantworten, wenn es doch Unmengen von Tabellen dazu gibt, ist doch abhängig vom Alter, Familienstand, Beamter oder nicht usw usw - Bundesland und was noch so alles

Also: Frage ging daneben

diese Tabellen kenne ich sehr wohl. Allerdings ist dort doch das Bruttoeinkommen augeführt. Ich würde gern wissen, wie sich das Nettoeinkommen dazu verhält. Meine FRage is ja nicht, wieviel ein Lehrer verdeint.

@nitnelav

das muss dir eine Personalstelle sagen: Ist doch ein Unterschied, ob du z.B Privat KV oder pflichtversichert bist, ob du andere Sozialabgaben hast oder nicht...

@rebertho

na ja und weil ich mich eben damit nicht auskenne, wie man sich versichern muss, hab ich gefragt=)

@nitnelav

sorry, dann hast du aber unverständlich gefragt: Wenn du wissen willst, wie hoch dein BRUTTO sein muss, damit du dich privat KV versichern kannst, dann kann dir das eine Privat Krankenvers telefonisch sofort sagen, ich weiß nur, dass es bei ca. 4000€ liegt

Beamte zahlen keine Renten und Arbeitslosenversicherung müssen sich und ihre Angehörigen selber krankenversichern

beamtet oder angestellt? privatschule oder Öffentlich? Höhe des Bruttoeinkommens? Aber irgendwo zwischen 33 und 45% wird der Abzug liegen.

Was möchtest Du wissen?