Wieviel Autokredit mit 1800€ netto?

5 Antworten

Schwierig.

Du hast derzeit keine Unterhaltspflichtigen das spricht für dich (keine Kinder oder nicht arbeitende Frau)

Du hast bei einem KFZ Kredit keinen bleibenden gegenwert als Sicherheit (Autos haben üblicherweise Wertverluste und können durch unfälle sogar recht Schnell viel Wert verlieren) Häuser und Wohnungen sind da sichererer da weniger Schwankung und generell Zerstörungssicherer)

Die Rate ist zu hoch für dich. Es ist davon auszugehen das bei der Rate jede Mieterhöhung, jede kaputte Waschmaschiene usw. dir das Genick bricht.


Wäre es meine Entscheidung ich hätte nein gesagt. Weniger Kredit oder längere Zeit sind hier Sinvoll.



Das wird dir keine seriöse Bank geben.

Was ich mich frage: ist ein Auto für 40.000€ für jemanden mit einem (Ggf. Unsicheren) Jahreseinkommen von 21.000€ nicht etwas über den Verhältnissen?

Wie wäre es mit einem KFZ. Welches deinen Verhältnissen entspricht?
Weißt du was finanziell in 5 Jahren auf dich zukommt? Wohnung, Partner, Kinder, Zinsen für den Kredit, Kfz Steuer, Versicherung, was wenn das Kfz repariert werden muss? Was wenn du einen Unfall baust und die versichertet aus irgendeinem Grund nicht zahlt?
Willst du wirklich wegen einem Auto einen finanziellen Totalausfall riskieren nur um mit der Karre anzugeben.

Ich fahre selber einen 5er BMW und möchte den nicht missen, aber bei deinem Einkommen würde ich mir überlegen ob es ein Skode Oktavia oder VW Passat nicht auch tut!

Kauf dir ein Auto das du dir auch leisten kannst! Und für 5 Jahre würde ich mir keines finanzieren! Ich spare lieber und kaufe mir dann meinen Wagen in Bar als mich jahrelang für ein Auto zu verschulden und jeden Cent fünfmal umdrehen zu müssen...

Was ist mit Miete? 

Unterhalt und Wartung des Autos?

Rücklagen falls mal was kaputt geht?

Wie sieht's mit Geld für Urlaub aus?

Du kannst auch jeden Monat 500,- € weglegen und dir in 5-6 Jahren die Karre holen die du willst. Vorteil du sparst dir die Zinsen und machst vielleicht sogar noch ein bisschen Rendite auf dem Weg.

5 Jahre Laufzeit

schon mal überlegt, wenn Du z.B. einen Unfall mit Totalschaden baust, daß Du weiterhin blechen mußt und evtl. einen neues Auto brauchst? Dann wird es eng.

Solche Fälle kenne ich zu genüge aus meinen Bankzeiten.

An Deiner Stelle würde ich mir einen etwas günstigeren, gebrauchten Karren kaufen.

schon mal überlegt, wenn Du z.B. einen Unfall mit Totalschaden baust

Schon mal überlegt, dass man sich dagegen versichern kann?

@Havenari

Selbstverständlich kann man sich dagegen versichern. Kostet aber was!

Und der vom Fragesteller angedachte Wagen mit € 40.000 wird in 5 Jahren nur noch die Hälfte wert sein! Den Gesamtverlust kann man sich leicht ausrechnen.

@Havenari: Weißt du eine Versicherungsgesellschaft, wo man sich gegen mögliche zukünftige Arbeitslosigkeit versichern kann?

Was möchtest Du wissen?