Wie viel km/h darf ich aller höchstens mit Mofa fahren, ohne das es Ärger mit Polizei gibt?

7 Antworten

Auf dem geeichten Rollenprüfstand werden 3 km / h toleriert.Toleriert heisst,nicht das es erlaubt ist,28 km/ h zu fahren,sondern es bedeutet,das Du weder bestraft wirst,noch eine Veränderung vornehmen musst,um 25/ km h als Höchstgeschwindigkeit zu haben.Der Grund dafür sind technisch notwendige Toleranzen.Die Lufttemperatur,der Reifendruck,ein warm gefahrener Motor.In der Praxis kommt auch die Beladung dazu.Da das Fahrzeug gering motorisiert ist,wirst bei Beladung,kaltem Wetter,am Berg dafür auch kaum den Hering vom Teller ziehen.^^

In der Praxis kann man kaum unterscheiden,ob Du 30 oder 25 fährst.Du wirst sicherlich nicht angehalten.Angehalten wirst Du,wenn Du die Beine hochnimmst,oder das Fahrzeug offensichtlich laut ist,oder sonstwie auffällt.Da auch jede Straße entweder ein kleines Gefälle hat,oder eine geringfügige Steigung aufweist,dazu auch Tachos der Polizeifahrzeuge erheblich vorlaufen,nicht geeicht sind,ist es gar nicht möglich,ohne Prüfstand ( vor Schulen / Berufsschulen Standard) eine geringfügig höhere Geschwindigkeit festzustellen.Aber bei 40 ist das schon anders.Aber auch das kann sich im Betrieb ergeben,wenn Ritzel abgenutzt,Riemen schmaler werden,der Motor eingefahren ist.Dann ist maximal eine Drosselung notwendig,wenn nichts verändert wurde!

25 sind 25 - und nicht mehr! Bei der Prüfung auf keinen Fall drüber, sonst kannst du später noch einmal antreten und noch einmal bezahlen.

Polizisten haben gerne ein Auge auf jugendliche Fahrer, die eben viele zu schnell unterwegs sind. Man sagt, 10 % Geschwindigkeitsüberschreitung gehen noch durch, weil die Messgeräte ungenau sein können.

Aber selbst dann ist bei 27,5 Schluss. Dann heißt es, wenn man erwischt wird, bezahlen. Ist es das wert?

Also ratet ihr mir, lieber 30 kmh zu fahren, oder 25 und bisschen mehr ?

Die Frage ist nicht, wie schnell du mit deinem Mofa fahren darfst, sondern wie schnell dein Mofa fahren kann.

Und wenn es schneller als 25 km/h fahren kann, dann ist es kein Mofa mehr, sondern (mindestens) ein Leichtkraftrad. Dafür aber benötigst du eine "echte" Fahrerlaubnis, eine Mofa-Prüfbescheinigung genügt nicht. Wenn du diese Fahrerlaubnis nicht hast, dann begehst du eine Straftat (§ 21 StVG, "Fahren ohne Fahrerlaubnis"). Das kann ganz böse enden.

Danke.

Liebe Charleen 12, hier mühen sich mehrere Leute, dir klarzumachen, dass es Ärger bringt, wenn man bei Geschwindigkeitskontrollen erwischt wird. Je nachdem, wieviel zu schnell du fährst, bekommst du eine Verwarnung oder eine Geldstrafe.

Du bohrst aber jedes Mal nach so in der Art ... und wenn ich doch ein kleines klitzebisschen schneller? ...

Sorry, niemand kann hellsehen. Wenn du es unbedingt wissen willst und sonst keine Ruhe findest: Probier es aus und erzähl uns dann, wie es war!

Viel Spaß dabei und grüß den Polizisten!

Mensch - bei einer Prüfung solltest du aller höchstens 25 kmh fahren - danach ist es eh deine Sache. Mit 5 kmh mehr wirst du meistens nicht gestraft, zumindest in Österreich nicht.

Bzw. ist im Ortsgebiet meistens eine Beschränkung von 40 oder 50.

Ja bei der Prüfung ist es natürlich klar. Ich will auch nicht schneller als 30 km/h fahren, weil mir das zu riskant ist.

@Charleen12

Im Normalfall darfst du mit dem Moped 50 oder 55 fahren, schneller gehen die Original auch nicht. Da musst du dich halt einfach an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Grundsätzlich tut dir niemand was bei 5 kmh schneller.

@bastigirl

Ja davon weiß ich schon genug. Ok danke :)

@bastigirl

. Grundsätzlich tut dir niemand was bei 5 kmh schneller.

""Grundsätzlich" ist dieser Gedanke falsch

@ginatilan

So gut wie jeder fährt (zumindest in Ö) 5 kmh schneller

@bastigirl

deswegen wird es auch im Alpenstaat gesetzlich ab 25km/h Schwierigkeiten geben können

@ginatilan

jap, da kannst dann das scheinchen abgeben.

Was möchtest Du wissen?