Wie kriege ich mein Geld aus der Fahrschule wieder?

2 Antworten

Grundsätzlich mal folgendes. Ich gehe davon aus, das Du mit der Fahrschule de facto einen Vertrag abgeschlossen hast, den Du nun in deiner eigenen Verantwortung abgebrochen hast. Ob die Gründe welche Du hier anführst tatsächlich so zutreffen oder nicht, das kann ich von hier nicht beurteilen. Wegen der vorausgezahlten Summe von 100 Euro einen Anwalt zu bemühen, das dürfte wohl auch dein Budget übersteigen und die Kosten würden sich in kürze auf erheblich mehr als 100 Euro belaufen. Letztendlich könnte sich das ganze als eine Frage der Kulanz erweisen. Eine ganz andere Frage hingegen wäre auch, ob die von dem Fahrlehrer vermeintlich verbreiteten rassistischen Äußerungen auch von den übrigen Teilnehmern als solche empfunden wurden, oder ob nur Du es so wahrgenommen hast. Auch das aber ist hier nicht zu klären.

In dem Vertrag steht nichts über solche Fälle, ich bin mit 3 anderen Leuten gewechselt die jetzt überwiegend das gleiche Problem haben, der Anwalt würde mir bestimmt einen Preisnachlas geben :) da seine Mutter unsere Nachbarin ist und ich ihr oft helfe. Und mir geht es hier auch einfach uns Prinzip.

@OLKNB

Ach und danke für deine ausfürliche Antwort :)

@OLKNB

Gerne und Du kannst dich ja trotzdem mal mit dem Anwalt über die Situation unterhalten.

Die Frage ist eher was für einen Vertrag du unterschieben hast ...

Was möchtest Du wissen?