Wie kommt ihr mit eurem Geld klar?

5 Antworten

Wir haben also knapp 2000€ jeden Monat zur freien Verfügung

Wenn Ihr damit nicht klar kommt, weiß ich auch nicht weiter.

Ich hatte als ALG-II-Empfänger nach Abzug von Strom und Versicherungen monatlich ca. 250 Euro zum Leben.

Vlt. solltet Ihr nur mit Einkaufszettel einkaufen gehen, Sparangebote nutzen (wenn es etwas billig gibt, mehr kaufen und das, was man momentan nicht braucht, einfrieren), weniger Klamotten kaufen (die braucht man als Erwachsener nicht jeden Monat neu), für Euer Kind auch mal gebrauchte Anziehsachen kaufen (Kinder wachsen so schnell,) Eure Freizeitaktivitäten überdenken (man kann nur mal spazierengehen oder sich auf einen Spielplatz setzen, gerade mit Kind) und vlt. die weiteren Sparbeträge zu kürzen.

Schreibt mal alles auf, was Ihr so nebenbei kauft, wenn Ihr einkaufen geht - Ihr werdet staunen, was da so zusammenkommt.

Offenbar seid ihr ein 2-Personenhaushalt. Ihr solltet mal ein Haushaltsbuch führen, damit ihr erkennt, wo ihr zu viel Geld ausgebt. Wenn ihr über einige Monate jeden Cent Ausgaben aufschreibt, werden euch die Augen aufgehen, wo das Geld bleibt.

Einige Banken bieten ein Haushaltsbuch an. Ihr könnt euch aber selbst eines im PC anlegen. Einfach eine Tabelle mit 3 Spalten für Einnahmen, Ausgaben und Grund der Ausgaben (also Essen und Trinken - Alkohol extra aufführen - , Restaurantbesuch usw) erstellen.

Nein, wir sind drei Personen

@Neroxxxx

Gut. Das ist aber für das Haushaltsbuch gleichgültig. Schreibt wirklich mal jeden Cent auf und wofür ihr ihn ausgegeben habt!

Gute Idee machen wir auch so

soviel haben bestimmt wenige zur Verfügung!

Wenn ihr damit nicht auskommt, lebt ihr über eure Verhältnisse u. müßt sehen wo ihr sparen könnt, bzw. was unnötig ist, sonst reicht es niemals aus!

Legt Euch ein Haushaltsbuch an, in das ihr alle Ausgaben notiert. Dadurch seht Ihr, wie viel Geld wohin fließt, und könnt entsprechend gegensteuern.

Komisch, aber wahr: Erfahrunsgemäß wird man allein durch das Führen eines Haltsbuches sparsamer.

Da deine Frau zu Hause ist , hat sie genügend Zeit ein Haushaltsbuch zu führen. Dann seht ihr, wo euer Geld bleibt. Anders ist euch aus der Ferne nicht zu helfen. Es ist schon traurig, dass ihr mit so viel Haushaltsgeld nicht auskommt.

Was möchtest Du wissen?