Wie findet man eine ruhige Wohnung?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Freistehendes Haus könnte klappen. Achte drauf, daß nirgendwo Laminat liegt - das ist sehr lärmübertragend, trotz Dämmung. Altbau wäre günstig, da sind die Wände dicker.

Sorry, aber eine Garantie gibt es nirgendwo. Es können überall die Nachbarn wechseln. Selbst wenn es jetzt ruhig ist, zieht in einem halben Jahr eine laute Familie ein. Da würde dir nur ein dickes Fell helfen, Oropax, oder wirklich ein freistehendes Haus, in dem weit und breit keine anderen Menschen leben. Kinder sind nun mal laut, Rentner aber auch, wenn sie schwerhörig sind. Irgendwas ist immer.....

Vielen Dank für die Tipps. Ich bin Frührentner und kann mir kein freistehendes Haus leisten - außer JWD (janz weit draußen). Im Altbau hatte ich schlechte Erfahrung mit Felböden und die Firma Ohropax hat wohl 50% ihres Jahresumsatzes mir zu verdanken. Dickes Fell klingt gut ist aber extrem schwer zu kriegen - da ist eine ruhige Wohnung wahrscheinlicher.

@achim56mfr

Vielen Dank für den Stern und viel Glück bei der Suche!

Bei mir ist alles noch viel schlimmer. Ich wohne in einem Türkenviertel mit drei türkischen Großfamilien im Haus und einem türkischen Schrebergarten direkt vor meinem Fenster. Es gibt keine Minute, wo nicht mindestens drei Leute gleichzeitig mit dem Hammer kloppen, in der nicht 5 Leute gleichzeitig sehr sehr sehr laut reden, in der nicht 10 Kinder vor meinem Fenster Fußball spielen, und in der nicht 3 Säuglinge schreien. Dazu kommen die ganzen Gartengeräte, Bohrmaschinen usw. Das Schlimmste allerdings ist der Boiler im Keller unter mir. Der hat einen Kondenswasser-Absauger, der alle 10 Minuten Tag und Nacht ein Geräusch wie eine Notbremsung von einem Zug von sich gibt. Ich trage Tag und Nacht Ohrenstöpsel um nicht so zu werden verrückt zu werden. Seit 8 Jahren wohne ich in dieser Wohnung und seit Mitte letzten Jahres habe ich einen Tinnitus der mir das Leben zur Hölle macht. Deswegen suche ich jetzt eine ruhige Wohnung (am liebsten jwd).

Also, erst mals tut es mir sehr Leid,dass Sie soviel durchmachen mussten.Ich kenne das von Bekannten sehr gut,die darüber meckern jeden Ton aus der Nachbarschaft mitzukriegen. Am besten sind doch Altbauwohnungen,weil sie nicht hellhörig sind,da hört man auch keine Radiowecker oder laute Stimmen. w w w immobilienscout24 d e

Sie könnten es auf dieser Internetseite versuchen oder auf w w w immonet d e , da ist auch angegeben ob es sich um einen Altbau oder Neubau handelt. Und erst mit dem Vermieter klären,ob es sich wirklich nicht um eine hellhörige Wohnung handelt. Viel Glück

Vielen Dank für die Antwort. Den Vermietern und Vormietern glaube ich kein Wort mehr :-(

Ich habe einmal in einem 2 Parteien Haus gewohnt und das hatte mit gereicht, seit her wohne ich nur noch in alleinstehenden Häusern. Hier höre ich nichts und habe meine ruhe, das ich auf dem Land lebe und nur 500 meter zu den alpen trägt obendrein auch noch dazu bei.

Aber die Alpen können doch auch sehr laut sein, oder?

@erweh

Ich wohne in Pfronten Allgäu und von laut merke ich hier nicht viel trotz Toristen hochburg. Klar gibts auch mal nen Jugendlichen der meint etwas lauter die musik im auto haben zu müssen aber das sind 5 sekunden alle 2 wochen. ansonsten ruhe im übermaß.

Das scheint mir im Augenblick die vernünftigste Lösung zu sein. Im Februar bin ich ohnehin für einige Wochen in Oberstdorf. Vielleicht ergibt sich da was. Ich beneide Euch auf alle Fälle.

Es kommt drauf an, in welcher Stadt Du leben magst, wenn Du unabhängig bist, wo Du lebst, dann zieh auf's Land. 20 bis 30 Minuten mit der Bahn von der Innenstadt entfernt finden sich oft schon nette Wohnungen

Ich bin familiär unabhängig - aber finanziell sehr beschränkt. Habe schon tolle Wohnungen abgelehnt, weil sie zu weit weg von der Stadt waren und fürchtete, den Kontakt zu meinen Freunden zu verlieren. Das war ein Fehler.

Was möchtest Du wissen?