Wenn man in der Insolvenz ist darf man sich ein Pferd kaufen?

5 Antworten

sag deiner freundin, dass das eine verdammt dumme idee ist, denn ein pferd ist in dieser situation eindeutig zu teuer! sie wird es nicht lange halten können von den kosten her...armes tier. und ich bezweifle auch, dass sie eins haben DARF

vor allem muss sie Tierarztkosten bezahlen und beim Pferd sind sie sehr teuer.Essen,trinken... Das geht nicht...

Mit Verlaub: ich fürchte, dass ist keine dumme Idee sondern eine dumme Freundin.

Hier geht es garnicht um teuer. Wenn sie Insolvenz angemeldet hat, soll sie sich mal mit ihrem Insolvenzverwalter beraten. Der wird sich nämlich freuen, dass sie noch so viel Knete übrig hat. Mit diesem Geld sind erstrangig alle Gläubiger zu befriedigen, d.h., Schulden zu bezahlen, denn deswegen hat sie erst Insolvenz angemeldet.

das geht wohl eher nicht :D es sei denn, dass sie es unbedingt brauch. aber das kann ja nicht wirklich sein. von daher sollte sie es lassen, darüber hinaus finde ich es echt unverschämt, dass man das geld für ein pferd hätte, sich aber zahlungsunfähig erklärt :) gruß dedi, www.tonsillektomie.com

egal wo deine Freundin das Gerld fürs pferd her hat, sie darf es nicht kaufen oder behalten, denn dies Pferd wäre Vermögen und das wird bei Insolvenz verkauft um Geld für Gläubiger zu bekommen... an der Stelle deiner Freundin hätte ich andere Sorgen..

Wenn man in der privaten Insolvenz ist hat man einen Verwalter und das beste was deine Freundin jetzt machen kann ist Verbindung zu den Verwalter auf zunehmen und ihn zu fragen.Meistens ist das dann so das Sie das kaufen kann nur muss Sie dann wirklich das Geld haben damit keine neuen Schulden entstehen.

Was möchtest Du wissen?