Was tun mit unentschuldigten Fehlstunden im Zeugnis?

2 Antworten

Es gab im Februar 2015 in Hamburg eine Art Grundsatzurteil, wo eine Auszubildende gegen die Fehlzeiten in ihrem Zeugnis erfolgreich geklagt hatte. Grundsatzurteil deshalb, weil die betroffene Berufsschule keinen Einspruch gegen das Urteil eingelegt hatte. Somit können sich andere Kläger auf dieses Urteil berufen. Das ist für weitere Gerichtsverhandlungen wichtig, weil richtungweisend.

Wenn man in Deiner Schule die Fehlstunden auf Dein Bitten nicht aus dem Zeugnis streicht, hast Du gute Chancen, dies auf gerichtlichem Wege einzuklagen. Natürlich versucht man so etwas zunächst in einem friedliche Gespräch zu klären.

Auch wenn es Gerichtsdeutsch ist, kann man doch verstehen, was dort steht. Klägerin ist die Schülerin, Beklagte ist die Berufsschule.

https://openjur.de/u/760937.html

Ich hoffe, das war seriös.

Gruß Matti

Danke für die Antwort. Ich bin da gerade ziemlich am verzweifeln, weil ich mir echt viel mühe gebe um gute Noten zu bekommen und dass dann solche blöden Fehlstunden im Zeugnis den Abschluss versäumen ist echt zum Kotzen. Ich hoffe dass es vorerst andere Möglichkeiten gibt, als Klagen einzureichen

@darkwoods

Du kannst Dich bei Deiner Argumentation gegenüber der Schule aber auf das Urteil berufen. In dem Link findest Du alle relevanten Informationen: Welches Gericht, welches Urteil, wann ergangen, welches Aktenzeichen, Urteilsbegründung usw.

Klagen musst Du natürlich nicht, aber die Schule weiß dann schon mal, dass Du Dich informiert hast und Deine Rechte kennst.

Hallo.

Mir hat ein Bekannter eine Zeugnis gezeigt 72 Fehlstunden unentschuldigt.

Das würde mir zu denken geben. Gegen Klagen, dann weis es jeder.

Mit Gruß

Bley 1914

Meine Fehlstunden gehen nicht in den zwei stelligen Bereich, hab nur ein paar Fehlstunden aber sowas will man im Zeugnis trotzdem nicht stehen, auch wenns nur eine Stunde ist, aber warum meinst du dass es die ganze Welt mitbekommt, falls ich doch dagegen klagen sollte? Ich habe nicht vor zu klagen, sondern erstmal mit der Schule eine Lösung zu finden. Einen Anwalt zur Rate ziehen wäre dann doch die letzte Notlösung. Fakt ist dass das Anzeigen von unentschuldigten Fehlzeiten beim Zeugnis einen massiv beim bewerben behindern können und es einem nur Steine in den Weg legt.

@darkwoods

Sollte ja auch nur ein Beispiel sein. Eben bei der Bewerbung wird da sehr drauf geachtet, das wusstest du auch vorher.?

Was möchtest Du wissen?