Was passiert, wenn man sich nicht ummelden würde?

1 Antwort

In der Regel muss man innerhalb einer Woche nach dem Umzug beim Meldeamt vorbeischauen und sich anmelden. Hält man sich nicht an diese Fristen, begeht man eine Ordnungswidrigkeit und es drohen Bußgelder. Im Extremfall kann dieses Bußgeld bis zu 500 Euro betragen – solche Strafen sind jedoch selten. Meist belaufen sich die Ordnungsgelder auf etwa 10 bis 30 Euro. Eine Abmeldung des alten Wohnsitzes ist heute nicht mehr nötig.

Was möchtest Du wissen?