Was passiert wenn man den Notruf anruft und dann nichts sagt?

5 Antworten

Wenn du dort anrufst und nix sagst, wird auf alle Fälle, also so ist es bei uns, eine Einheit der Feuerwehr und ein KTW alarmiert, denn wie gesagt, kann ein Notfall vorliegen, bei dem der Patient nicht mehr sprechen kann. Wir sehen immer, auch wenn der Anrufer die Nummer unterdrückt die Nummer und können auf Knopfdruck den Inhaber mit Adresse herausfinden. Natürlich versuchen wir dann paralell noch zurück zu rufen, aber es könnte ein Notfall sein. Wenn bei uns eine BMA einläuft, wird auch alarmiert, obwohl es in 80% ein Fehlalarm ist.

Hallo! Achtung! Im Falle des Missbrauchs eines Notrufes ist nicht nur die Notrufzentrale, sondern auch noch die Polizei gefragt. Solange man beim Anruf nicht viel sagt oder gar nichts, wird der zuständige Telefondienst nicht viel unternehmen, denke ich. Spaß aber gibt es dort nicht allzu viel. Passiert der Anruf öfters, finden sie den betreffenden Anrufer schon irgenwie, und das Strafgeld könnte schon ein bisschen hoch ausfallen. So viel ich weiß, soll es Leute geben, die sich bei zu viel Alkoholgenuss mit der Rettung über den Notruf nach Hause fahren lassen wollen. Das wäre freilich ein arger Missbrauch dieser notwendigen Einrichtung zum Wohle solcher, die wirklich dringende Hilfe brauchen.

Die Notrufleitungen bei Polizei und Feuerwehr sind mit Fangschaltungen ausgestattet. Den Anruf kann man sehr schnell zurück verfolgen. In der Regel steht dann in so einem Fall die Polizei vor der Tür - es kann ja durchaus sein, dass ein Notfall vorliegt, in dem das Sprechen nicht möglich ist. Stellt sich dieser Anruf dann als Missbrauch heraus, wird es richtig teuer.

Es gibt in Deutschland den Hausnotruf, wird viel im Betreuten Wohnen für Senioren eingesetzt. Das Gerät ist mit dem Telefon verbunden, ein Wohnungsschlüssel beim örtlichen Rettungsdienst hinterlegt. Zu dem Gerät gehört noch ein "Auslöser", den der Bewohner wahlweise an einer Kette um den Hals oder wie eine Armbanduhr tragen kann.

Passiert etwas in den eigenen vier Wänden und der Betroffene kann nur noch den Alarm auslösen (nicht mehr sagen, was mit ihm los ist), kommt das Signal in der Hausnotrufzentrale an. Von dort wird die Info an den örtlichen Rettungsdienst weitergegeben, der mit Hilfe des hinterlegten Schlüssels in die Wohnung kommt, ohne die Tür zertrümmern zu müssen.

Eine Kumpeline von mir war mal so blöd und hats gemacht, mit einen Handy was ihr ne Freundin geschenkt hat...

Bei besagter Freundin auf der ja das Handy lief kamm die Polizei vorbei

Gab am Ende mächtig Ärger für beide und die Kumpeline mußte dann arbeitsstunden machen

Was möchtest Du wissen?