Was machen wenn ein verrückter hinter einem dicht auffährt und nicht überholt?

12 Antworten

Gegen zu dicht auffahrende Drängler gibt es kaum ein legales Mittel. Als Vorausfahrender sollte man sich jedoch in keinem Fall dazu hinreißen lassen, stark, abrupt oder mutwillig zu bremsen und so den Hinterherfahrenden zu einer Notbremsung zu zwingen. Ein derartiges Verhalten könnte sonst als Nötigung bzw. gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr gewertet werden. Auch ein nur leichtes Antippen des Bremspedals, um den zu dicht Auffahrenden auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen, ist nach unserer Auffassung nicht generell für gut zu heißen, da eine derartige Verhaltensweise die Gefahr von Auffahrunfällen in sich birgt. Angebracht erscheint uns das kurze Einschalten der Beleuchtung, auch hier, ohne Abbremsen, damit der Hinterherfahrende auf sein fehlerhaftes Verhalten aufmerksam gemacht und so die Gefahrensituation entschärft wird. Denkbar - und zulässig - wäre auch das Einschalten des Warnblinklichts; davon sollte aber nur äußerst sparsam Gebrauch gemacht werden. Einen interessanten Artikel mit Hintergrundinformationen zum Thema Drängeln findest du hier => http://bit.ly/aktion_move_draengler.

klingt sehr komisch für mich. einzige erklärung: du bist bereits extrem langsam gefahren und es gab keine möglichkeit zu überholen, weil die übersichtlichen stellen zwischen den kurven zu kurz zum überholen waren. weil er nicht überholen konnte, wollte er dich wenigsten dazu bringen mit einer vernünftigen geschwindigkeit zu fahren. auf der landstrasse sind 100 km/h zulässig. diese geschwindigkeit solltest du anstreben, natürlich nur, sofern es die strassenführung zulässt.

annokrat

bin 90 gefahren aber die Strasse war nicht gerade, sondern hatte enge kurven! da fahre ich niemals mit 100 durch die kurve am tag Vllt aber nachts traue ich mich das doch nicht, zu groß ist die gefahr auszubrechen und gegen ein baum zu prallen.

Irrtum. Es steht nirgends gechrieben wie schnell man fahren muss. Und wenn man 80 km/h für die richtige Geschwindigkeit hält, dann ist das völlig in Ordnung.

@Dotter1981

kein irrtum, ich wollte nur andeuten, dass man in der regel die 100 fahren kann. 80km/h ist die typische pennergeschwindigkeit auf landstrassen. natürlich ist das zulässig so zu fahren, aber es stört natürlich die anderen, wenn sie gezwungen sind hinter her zu fahren. aber klar, derjenige, der 80 fährt hat eine freie strasse vor sich.

annokrat

wenn du tatsächlich um die 90 gefahren bist, dann brauchst du dir keine vorwürfe zu machen. lerne in solchen fällen ruhig zu bleiben. 90 dürften dann für ihn zu langsam gewesen sein, jedoch so schnell, dass er auch nicht überholen konnte. dann kann es helfen wenn du bei einer überholstrecke vom gas gehst, so dass ihm die strecke zum überholen ausreicht. es macht keinen sinn auf einer unübersichtlichen strecke langsamer zu fahren, weil er dann trotzdem nicht überholen kann und nur noch unfreundlicher werden dürfte.

annokrat

Dreh den Innenspiegel hoch, damit er Dich nicht blendet, und fahr ansonsten weiter, als ob es den Spinner nicht gäbe. Und im nächsten Ort hältst Du unter einer Laterne mal an und gehst um Dein Auto herum, um zu schauen, ob vielleicht alle Lichter hinten ausgefallen sind, oder die HAnd Deines letzten Opfers aus dem Kofferraum ragt. ;-)

Vorausgesetzt, Du fährst die erlaubte Geschwindigkeit und nicht zu langsam, dann kannst Du ganz sachte auf die Bremse treten, so dass nur das Bremslicht aufleuchtet. Was meinst Du, wie der hintere Fahrer plötzlich Abstand hält.

jemand, der hier so eine frage stellt, ist mit solchen unerlaubten aktionen überfordert.

annokrat

@annokrat

Was ist daran unerlaubt? Ich bremse in diesem Fall ja nicht wirklich

Was möchtest Du wissen?