Was heißt "Abschlag 200€ VB" in einer Wohnungsannonce bezüglich Möbelübernahme bei Nachmiete?

6 Antworten

Die Möbel sehen zumindest auf den Bildern aber echt in Ordnung aus und ich find sogar den Preis fair eigentlich

Ich nehme an der Nochmieter inseriert, Du könntest Dir die Wohnung und Möbel anschauen und überlegen ob dir die Möbel 200 € wert sind.

Wenn nein, würde ich versuchen, den Namen und die Adresse des Vermieter herauszufinden und sich direkt bei ihm und die Wohnung bewerben.

Herausfinden kann man das bestimmt bei einem Nachbarn im Haus( sofern es hoffentlich nur einen Vermieter gibt.)

Der Vormieter darf keine Bedingungen an den Mietvertrag knüpfen.

Hier sucht ein Mieter einen Nachmieter der seine Möbel übernehmen soll. VB heißt hier, der Preis dafür ist verhandelbar. Keinesfalls musst du das Angebot annehmen. Wenn doch, beachte, dass dieser nicht mehr als 50% über dem Zeitwert liegen darf. Lass dir gegebenenfalls die Rechnungen zeigen, um das Alter zu ermitteln.

Willst du die Wohnung ohne Möbel, kontaktiere den Vermieter.

für den Restbestand was in der Wohn. bleibt, was der alte Vormieter nicht mehr braucht "VB" Verhandlungsbasis, Vorsicht, der Müll kann Teuer werden   

VB = Verhandlungsbasis. Derjenige möchte gern 200 Euro für die Möbel haben, aber er wäre auch mit weniger einverstanden, das muss dann verhandelt werden.

Tipp: Versuch, nix der Möbel zu nehmen - verpflichtet bist Du nämlich dazu nicht und dann muss der Typ selbst zusehen, wie er sie los wird.

Ich glaube, nicht ganz. Es gibt sehr viele Bewerber auf die Wohnung - wenn ich die Möbel nicht will, wird vielleicht ein anderer als Nachmieter auserkoren, der die Möbel übernimmt.

Die Möbel sehen zumindest auf den Bildern aber echt in Ordnung aus und ich find sogar den Preis fair eigentlich.

@Retrohure

Nicht der Mieter entscheidet, wer als Nachmieter einzieht sondern der Vermieter. Dem dürfte es in der Regel egal sein, ob der neue Mieter die Möbel kauft oder nicht. Im übrigen muss der Vermieter keinen der vorgeschlagenen Nachmieter akzeptieren, das muss er nicht mal begründen.

@albatros

Ich hatte seinerzeit einfach gesagt: "Ja, ich könnte mir vorstellen, die Möbel abzukaufen." Und als es dann so weit war, hab ich gesagt, dass ich schon genügend Möbel habe und dass die aus der Wohnung entfernt werden müssen. Oder er lässt sie drin und ich zahl trotzdem nix. Ging problemlos.

Vereinbarung.

Da kannste eben handeln was der Schrott das kosten soll

Was möchtest Du wissen?