Warum sind Stechapfel und Engelstrompete legal?

Support

Liebe/r Floeckli ,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

viele in der natur vorkommenden pflanzen sind giftig bzw. berauschend.

es wachsen ja auch tollkirschen, fliegen- und andere pilze, etc. bei uns.

die haben aber alle nicht diese grosse verbreitung als rauschmittel (da eine überdosierung eben schnell zustande kommt), und entsprechend auch nicht die wirtschaftliche bedeutung.

hanf wird ja auch legal angebaut, nur eben thc-armer.

und was sollen sie machen die gesetzgeber: wild wachsende tollkirschen, fliegenpilze, ... "verbieten" ?

die natur lässt sich nun mal nicht verbieten - die kulturelle verarbeitung und konsumation aber schon - zumindest wird es versucht.

rauschmittel-verbote wandeln sich über die zeit: auch kaffee, tabak, ... waren mal verboten, zeitweise auch alkohol.

Sehr viele Pflanzen sind hochgiftig. Nicht nur die, die ggf. im Garten gepflanzt sind sondern vor allen Dingen auch Gräser oder Beeren in freier Natur. Wie soll dagegen vorgegangen werden? Jeden einzelnen Busch oder jedes Gestrüpp mit der Hand entfernen? Wer soll das machen? Soweit ich weiß ist auch der beliebte Benjamin giftig und einige andere Wohnungsblumen auch. Wenn man Kleinkinder hat oder Tiere sollte man sich sehr genau informieren ob da Gefahr besteht. An anderen Orten darauf achten, dass die Kleinen keiner Gefahr ausgesetzt sind. Das gilt aber nicht nur für giftige Pflanzen sondern auch für Glasscherben, fließender Verkehr, heiße Herdplatte, usw.

Das trifft auf so viele Pflanzen zu. Digitales (Fingerhut) oder auch Alpenveilchen.

Also, wenn Du alles verbieten willst, was tödlich ist, dann musst Du aber ganz schön viel verbieten... Reinigungmittel, Benzin, etc. Bei Marihuana ist es eben nicht der "tödliche" Aspekt sondern der süchtig machende...

das macht nicht mal süchtig! Weniger als Alkohol oder Zigaretten z.B, die auch legal sind! Also?

@Floeckli

Neiiin, natürlich nicht!

@Floeckli

Was denn nun? Nicht oder weniger süchtig? Es ist nunmal eine Einstiegsdroge und dagegen kann auch das noch so tolle Weggerede nichts ändern. Ich bestreite ja auch gar nicht, dass es unter gewissen Umständen auch positive Aspekte haben kann (schmerzreduzierend) - trotzdem ist es nunmal eine Droge - wie Alkohol und Nikotin, ebenso wie Koffein eben auch. Der Gesetzgeber hat entschieden, welche davon verboten sind, welche eingeschränkt verkauft werden und welche erlaubt sind. Ich verstehe nicht so genau, worauf Du eigentlich hinaus willst. Alles verbieten - alles erlauben? Ich denke, jeder mit gesundem Menschenverstand weiß, welche Drogen er in welchem Maße zu sich nimmt und welche lieber gar nicht - und der Rest hat nen Dealer...

Ich habe als junger naiver Mann (17)mal einen Tee aus Engelstrompeten gekocht und kann nur davon abraten!!!Man bekommt einen rausch,sogar einen ziemlich heftigen,jedoch in keinster weise angenehmen.Sobald der Rauschzustand eintritt bemerkt man auch schon das man nicht "nur" einen Joint zu sich genommen hat sondern pures Gift!Du wirst dich nicht nur Minute Deines rausches wohl fühlen!Und der hält je nach vergiftungsgrad einige stunden an.Bei mir waren es damals mehr als 12 stunden.Wenn du dir keine tödliche dosis verabreicht hast und überlebst,könnten die Halluzinationen zu dem nächsten tödlichen Problem werden!Es sind keine Halluzinationen wie bei Psylocibin,bei dem man weis das die "Hallus" daher kommen.Bei dem Gift der Engelstrompete sind sie nicht einzuorden,es kommt dir alles ganz real vor!Man redet mit Leuten aus der Familie oder aus dem Freundeskreis die nicht da sind und die einem zu dingen raten,wie zum Beispiel sein Genital abzuhacken,und man zweifelt es nicht an!Wenn Mama das sagt,dann wird das schon in ordnung sein denkt man sich und macht es ohne es im geringsten in Frage zu stellen!Also Leute,wer es vorhaben sollte,sollte es lassen!Jede einzelne Blüte hat Ihre eigene Konzentration an Gift und ist somit nicht dosierbar!Ein einziger schluck kann schon tödlich enden!Ich hoffe der Beitrag ist für Euch hilfreich. LG aus Dortmund Sandro

Was möchtest Du wissen?