Fichte pflanzen, Abstand zur Grundstückgrenze?

5 Antworten

Ich würde in einen Hausgarten niemals eine Fichte/Tanne, einen hochwachsenden Waldbaum, pflanzen. In wenigen Jahren muss gefällt werden oder unschön zusammengeschnitten. Wir mussten gerade eine alte Fichte für ca. 1000 € fällen, die der Vorbesitzer in den Garten platziert hatte.

Grenzabstände sind je nach Bundesland unterschiedlich: hochwachsende Bäume zwischen 4 und 8 Meter.

Richtig! Nadelbäume gehören in den Wald und nicht in einen Hausgarten. Außer der Wuchsgeschwindigkeit und den evtl. Kosten für eine Fällung versauert der Boden unter den Tannen und lässt kaum Bepflanzungsmöglichkeiten.

Meine Eltern haben diesen Fehler gemacht. Die Fehler sind heute ca. 18m hoch...

@Zeitmeister57

So ist es. Und bei jeder "Friederike" schauen wir bang nach Nachbars Fichten, doppelt so hoch wie das Haus.

Da haste aber einen sehr großen Garten, wenn Du solche stark wachsende Bäue reinsetzen willst. Haste auch an die Wurzeln gedacht? Viele haben sich hier vor 20 Jahren Fichten gepflanzt und andere Nadelgehölze. Hat die Leute viel gekostet die wieder zu beseitigen. Aber ein Sturm hat geholfen. Durch die Heckenpflanzung gab es viele Schäden. Und was die Flachwurzler angehoben haben, ei der Daus.

Hoffe Du hast was anständiges genommen, etwas schneidbares, etwas was der Natur zugute kommt.

Ich habe statt der Fichten halbstämmige Obstbäume gepflanzt.

@Maddin03

Sichtbar, schmeckbar, schneidbar :-) und viele Tiere von der Biene bis zum Vogel freuen sich.

Die Bepflanzung / Gestaltung von Grundstücksgrenzen ist Landesrecht. Das kann je nach Bundesland unterschiedlich sein. Informiere Dich also bitte vorab, wie in Deinem Bundesland die gesetzliche Regelung aussieht (damit es im Zweifel keinen Ärger gibt).

Ich habe neulich mühsam selbst 24 Fichten im Garten meines geerbten Elternhaus gerodet, die mal vor 50 Jahren mein Vater entlang der Grundstücksgrenze zum Nachbarn mit 2,5 m Abstand gepflanzt hat. Die Fichten haben mit ihren Wurzelausläufern den halben Garten trockengesaugt, der Boden war staubtrocken.

Als ich mit dieser Arbeit fertig war, habe ich meinem Vater diese ehemalige Pflanz- Sünde schweren Herzens vergeben.

Wenn du etwas pflanzen möchtest, pflanze dir ein Obstspalier mit Spindelbäumen, das verdeckt einen Schuppen gut, dabei hast du eigenes Obst und die Bäume sind sehr gut zu händeln.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ES ist nach Bundesländern unterschiedlich. In der Regel 4m wenn der Baum höher als 4m wird. Bei Bäumen bis max 2m. 2 m. Abstand.

Was möchtest Du wissen?