Warum regen sich so viele auf wenn man sie überholt? Woran liegt das?

5 Antworten

Weil viele Autofahrer ihre Launen im Straßenverkehr ausleben, weil die anderen Fahrer so anonym sind, weil Jeder denkt sein Fahrstil ist der beste, weil viele denken sie haben mit ihren Schlitten die Straße gepachtet, weil viele Rentner nicht mehr richtig sehen können, dies wissen und deshalb nur noch am Tage und nur noch langsam fahren, weil, weil.....Es gibt so viele Gründe wie Fahrer. Schau doch einfach nicht so genau hin. fahr vorbei und gut ist. Zieh dein Ding durch und mach dir keinen Streß. Das bringt nur Magenschmerzen und du kannst es eh nicht ändern.

Du regst dich auch gerade auf, während ich dir sinnbildlich den Vogel für deine Denkweise zeig. Wie war das mit Tolleranz im Straßenverkehr? Mir ist ein Trödler 1000 mal lieber, als Jemand mit deiner Einstellung. Wenn sich diese Denkweise auch auf deinen Fahrstil im Straßenverkehr auswirkt, werden gehäufte Reaktionen dieser Art schon ihren Grund haben.

Kannst du mal bitte Sachlich bleiben und entweder auf die Frage eingehen oder einfach garnichts schreiben? Das wäre wirklich toll.

Ich fahre ungefähr 80.000 km im Jahr. Ich bin auf mein Job angewiesen und würde ihn definitiv verlieren wenn ich überall so rumtrödeln würde. Ich mein, wofür fährt man den langsamer als erlaubt und gibt dann vollgas sobald Leute die Möglichkeit bekommen zu überholen?? Doch nur weil sie provozieren wollen oder?

Übrigens habe ich erst einen Punkt den ich schon fast zwei jahre habe. Und du?

@Hangover003

Dann Les dir mal den Absatz 1 des §3 unserer Strassenverkehrsordnung durch. Da steht drin, dass man seine Geschwindigkeit eben anpassen muss.

(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann. Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, dass dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muss jedoch so langsam gefahren werden, dass mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.

Aber Les dir auch ruhig mal den Rest durch: http://dejure.org/gesetze/StVO/3.html

@Hangover003

Tempolimits sind eine zulässige Höchst- und keine Richtgeschwindigkeit (oder wie es gerne einige Missverstehen "Mindestgeschwindigkeit"). Wenn man ein unsicherer Fahrer (zB Fahranfänger), mit der Strecke nicht vertraut oder Witterungsbedingungen ungewiss sind, wäre man schön dumm, schneller zu fahren als man sich selbst zutrauen kann. Dass man in solchen Fällen nicht immer noch im Blick hat wer hinter einem zum Überholen neigen will dürfte recht normal sein.

Dass man selbst in der Regel nur auf geraden oder wenigstens gut einsehbaren Strecken überholt und nicht selten der Motor hörbar dabei aufdreht (wenn ich da an diverse Überholmanöver anderer ungeduldiger Fahrer denke) lässt genau zwei Schlussfolgerungen zu: Die Strecke ist sicher genug dass der Fahrer von sich aus auf die Idee gekommen ist endlich mal etwas Gas geben zu wollen, und dann natürlich genervt ist, wenn man trotzdem noch gedenkt an ihm vorbei zu ziehen, oder eben das Auffahren hat dafür gesorgt in ihm den Gedanken wach zu rütteln Tempo zu geben um nicht zu stark zu bedrängen.

Unter Umständen zieht der Wagen auch schlichtweg nicht schnell genug an. Hatte ich selbst mit einem Opel Corsa, bei dem man oberhalb von 55 Km/h das Gefühl hatte, man könnte auch gleich aussteigen und anschieben.

Übrigens 9 Jahre Führerschein und in der Zeit nicht ein Punkt. Und dein Gemecker hier hebt dich niveaumäßig definitiv nicht über solche Fahrer, selbst wenn ihre Reaktionen und Gestiken in den Situationen unangebracht sein sollten.

@Hangover003

Ich bin auf mein Job angewiesen und würde ihn definitiv verlieren wenn ich überall so rumtrödeln würde.

Tip: Besseres Zeitmanagment. Nicht erst auf den letzten Drücker losfahren, sondern frühzeitig losfahren.

@Limearts, da stimme ich dir voll und ganz zu.

@jetztgehtslos

Du kannst mir ruhig glauben das ich nur einem Punkt habe. Ok, ich bin 30-40% im Ausland unterwegs aber die meisten hier hätten trotzdem mehr Punkte wenn sie so viel unterwegs wären. Ich achte halt immer darauf das ich so schnell fahre das ich nicht geblitzt werde also maximal 54 kmh nach Navi oder zumindest so schnell das es keine Punkte gibt. So schwierig ist das eigentlich nicht.

Ich bin halt dringend auf den Job angewiesen. Wenn ich überall zu spät komme, verliere ich den Job schneller als ich gucken kann. Es müssen sich halt alle die Straßen teilen. Also Leute die sich einfach nur bequem die Gegend anschauen wollen, mit Leuten die eiliger haben. Da muss man einfach gegenseitig Rücksicht nehmen. Aber nicht nur die Leute die es eilig haben sondern auch die anderen und einfach mal ein bisschen mehr Verständnis zeigen.

@Hangover003

Da muss man einfach gegenseitig Rücksicht nehmen.

Du verlangst also Rücksicht von anderen, nimmst aber selber keine Rücksicht?

@ArconDuke

Klar habe ich Rücksicht genommen. Ich habe nicht gedrängelt sondern nur überholt.

@DasTim

Ich frag mich grad, warum DasTim schreibt, daß er nicht gedrängelt, sondern nur überholt hat..... :-o

@Mausi2548

Hast Recht Mausi. Oben in der Frage beschreibt Hangover003 dass er überholt hat, plötzlich gibt DasTim einen Kommentar ab der aus Hangover003´s Mund stammen sollte.... Komisch....

@RainerB76

Ein Schalk ist, wer übles dabei denkt. Sollte da vielleicht jemand mit mehrere accounts schreiben? Ich hab jedenfalls nur einen und der reicht mir völlig aus. Jedem das seine. Leben und Leben lassen.

Wie hast du den überholt zugüg dran vorbei gefahren,oder zu nahe draufgefahren das er abremsen musste?

Wenn jemand mich überholt ist das mir gleich solange er oder sie meine Sicherheit nicht gefährdet.

Du solltest dir mal eines merken. Diese Rot Umrandeten Runden Schilder mit den Zahlen drin geben die zulässige Höchstgeschwindigkei an die in diesem Strassenabschnitt erlaub ist. Es besagt aber nicht, dass ich diese auch wirklich fahren muss. Solange ich nicht den Rückwärtigen Verkehr durch meine extrem langsame Geschwindigkeit behindere.

Ich würde dir raten mal etwas ruhiger und gelassener zu werden beim Fahren. Das erhöht die Sicherheit deiner Fahrweise, schont deine Nerven und dient deiner Gesundheit weil du viel entspannter an dein Ziel kommst. Achja, nochwas. Versuche dich doch mal in die Situation eines weitaus älteren Verkehrsteilnehmers zu setzen. Wie das ist wenn das mit dem sehen nachlässt, die Bewegungen nicht mehr so leicht fallen. Und dann denke mal drüber nach, du wohnst auf Ländlicher Ebene wo du einfach auf dein Fahrzeug angewiesen bist wegen den Einkäufen und den Arztbesuchen und so weiter. Mit dem Gasgeben ab dem Schild muss ich dir sagen glaube ich folgendes. Entweder hat man dir das in der Fahrschule falsch oder nicht eindeutig genug erklärt, oder du hast es falsch verstanden und folglich interpretierst es es auch falsch.Die Geschindigkeitsbeschränkungen beginnen erst am Schild. Aber da hast du im Vorfeld bereits deine Geschwindigkeit soweit anzupassen, dass du beim erreichen von diesem auch jene Geschwindigkeit nicht mehr Überschreitest. UND DAS GILT BIS ZUM SCHILD WELCHES DAS ENDE ANGIBT. Und nicht schon 20 Meter vorher. Nein erst ab dem Schild darfst du wieder beschleunigen. Du schreibst ab da gibt er Vollgas. Ja wie hast du denn ein Wirtschaftliches Fahren gelernt? Man soll schnell beschleunigen und schnell Hochschalten damit dann die beschleunigte Masse leichter in Bewegung zu halten ist. Das spart jede Menge kraftstsoff und schont die Umwelt. Sorry aber ich habe jetzt den eindruck du wirst meinen geschriebenen Worten eh keinen Glauben schenken weil ich annehme dass du es nicht verstehst. Will dir damit nicht zunahe treten, aber sich darüber so aufzuregen wie du ist für mich ein echt Kindisches Verhalten und da würde ich sagen. Werde doch endlich Erwachsen.

@Jogie24: Schade, daß ich Dir nur einen Daumen geben kann.....

@Mausi2548

Danke Mausi, aber ich weis echt nicht wie man es noch deutlicher Formulieren könnte. Jedenfalls zu dir sag ich nur noch eins. Hihi, ich nehm besser ein Daumen als keinen. :grins Danke nochmals für den Daumen, aber beim nächstenmal bitte vorher einen Nagellack mit Erdbeergeschmack statt Himbeere auftragen. :grins

@Jogie24

Ne LKW-Fahrerin mit Nagellack? Sieht bei meinen Pranken nicht wirklich gut aus... ;-D

@Mausi2548

Lach, aber das wäre schon recht amüsant. Dann wärste halt so ein richtiges Unikat oder?

Ich frage mich gerade was der sinn hinter dieser Frage ist, ich erkenne nämlich keinen. das ist doch einfach nur wieder so ein plattes Stammtisch Aufregerthema.

wenn einer vor mir fährt den ich nicht überholen kann, und der eine seltsame Fahrweise hat, halte ich etwas abstand. wenn ich dann überholen kann geh ich zügig an dem vorbei. ob der mir dann den scheibenwischer zeigt ist mir dann auch egal und juckt mich kein stück.

Ich wünsche dir etwas mehr gelassenheit, gerade wenn du 80Tkm im Jahr fährst.

Naja, ich wollte eigentlich nur mal wissen ob andere auch die Erfahrung gemacht habe das Leute aufblinken nur weil man sie überholt. Vielleicht liegt es ja sogar an meinem Fahrweise oder so. Wer weiß.

@Hangover003

so Zeitgenossen und Aushilfssheriffs läuft jeder mal über den weg. manche fühlen sich auch etwas persönlich angegriffen wenn man sie überholt. wenn es bei dir allerdings öfters der Fall ist würde ich mal darüber nachdenken ob es wirklich auch an deiner Fahrweise liegen könnte.

ansonsten, mach dir einfach keinen Kopf. wenn du nichts falsch gemacht hast, soll der sich doch aufregen soviel er will.

Was möchtest Du wissen?