Kann man auch geblitzt werden, wenn der Hintermann zu schnell gefahren ist?

3 Antworten

Das kommt auf die genaue Sachlage / Konstellation und Ausrichtung / Messtechnologie des Messgerätes an. Bei rein optischer Messwert-Erfassung und relativ grosser Streuungstoleranz kann es durchaus schon mal vorkommen, das falsche Fahrzeug bei relativer Nähe neben- oder hintereinander zu erfassen.

Der Rest liegt aber dann auch in der Auswertung der Mess- / und Fotoaufzeichnungen, welche meist durch Menschen erfolgt.

Bei einer "einfach auslösenden" Anlage rein optisch erfassenden Art KÖNNTE es durch diverse Fehler- / und Toleranzfaktoren in der Aufsummierung also durchaus auch zu Fehlinterpretationen kommen.

Sehr wahrscheinlich würdet ihr auf einem Bild sein. Dieses darf aber nicht als Grundlage für eine Strafe genutzt werden, auch nicht wenn du zu schnell gefahren sein solltest. Eben weil die Messung nicht eindeutig auf dich zurückgeführt werden kann. Schreib dir am besten Datum, Uhrzeit und Ort auf, falls doch ein Brief nach hause kommt (ohne Foto). Dann kannst du auf das Bild bestehen und Widerspruch einreichen.

Nein, aber der Hintermann könnte Glück gehabt haben, weil sein Kennzeichern verdeckt wird.

Was möchtest Du wissen?