Geblitzt in der Probezeit, aber das AUTO....

5 Antworten

Erst mal abwarten, evtl. waren es wirklich "nur" 20 km/h zu schnell, und mit Abzug der Toleranz gibt das 35,- €, und keinen Punkt. Es wird natürlich zuerst der Halter (also die Mutter) angeschrieben. Diese muss aber nicht ihren Sohn als Fahrer benennen - sie hat ein Zeugnisverweigerungsrecht. Jedoch kann dann die Polizei eigene Ermittlungen anstellen, und so kämmen, wenn sie dabei erfolgreich ist und es mehr als 20 km/ zu viel war, ein Punkt und die hier schon genannten Folgen, auf deinen Freund zu.

Vielen Dank, ja vlt waren es auch "nur" 19..er weiß es nicht... aber er rechnet schon mit 70,75 so...


ist es denn nicht auch möglich, dass die Mutter 1 PUNKT bekommt & die strafe zahlen muss, weil es auf SIE IST..und wenn SIE NICHT ihren sohn benennt & sich die strafe auf sich nimmt?

(was ich nicht glaube, den PUNKT will sie sicherlich nicht wie ich sie kenne)

@Styloh

Es droht weiterhin eine Auflage, ein Fahrtenbuch zu führen, wenn der Fahrer nicht ermittelt werden kann. Darauf wird auch im Anhörungsbogen hingewiesen.

@AchimP

Dankesehr.

@Styloh

Vielleicht ist die Bußgeldstelle damit zufrieden, wenn die Mutter einfach die Strafe auf sich nimmt. Gibt die Mutter an, dass sie nicht gefahren ist, und der Täter wird nicht angegeben und anders ermittelt, droht die Auflage eines Fahrtenbuch.

@andreas03o

So denke ich das auch, nachdem ich jetzt einiges im i-net durchforstet habe. Reale Fälle.

Sind in den 25 zu schnell schon die Toleranz kmh abgezogen ? wenn ja sollten es 80€ und 1 Pünktchen sein, was allerdings in der Probezeit passiert weiß ich nicht :D

Die Mutter bekommt als Halterin einen Anhörungsbogen. Gibt sie den Verkehrsverstoß zu muß sie bei 21-25 km/h zu schnell 80,- EUR bezahlen und bekommt einen Punkt Sagt sie mein Sohn ist gefahren kommt er mit der gleichen Strafe weg wenn das der einzige Verstoß bleibt. Sagt sie sie weiß nicht wer gefahren ist wird versucht zu ermitteln wer gefahren ist oder es muß ein Fahrtenbuch geführt werden.

Super vielen dank, werde ihn das schicken. Vlt beruhigt er sich dann ein wenig.

Er hat nur angst wegen seiner "probezeit", was ich verstehe. Unglückliche situation. ist wirklich ein super fahrer, kein "rauwdi"..

grüße

@Styloh

Kein rauwdi, aber fährt innerorts 75?

ab 21 zu viel wird nachgeforscht wer tatsächlich gefahren ist.

Kurz und schmerzlos: "dein Freund" bekommt 2 Jahre Probezeit verlängerung oben drauf, Muss Strafe zahlen und Nachschulung (kost auch zwischen 360 und 600€)

Ich kanns beurteilen: 129 erwischt bei 100 :-)))

Warst du der Fahrzeughalter?

die post bekommt seine mutter, die strafe er, weil er gefahrn ist

Was möchtest Du wissen?