WARUM lassen so viele Nachbarn die Türen laut zuknallen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich liegt es daran, dass jeder heutzutage nur noch an sich denkt und keine Rücksicht mehr auf andere nimmt. Da kann es schonmal helfen, wenn man den Übeltäter ganz freundlich drauf hinweist, dass das Türenknallen doch etwas störend ist. Manche merken es ja selbst nicht einmal.

dann müsste ich ja 20 Nachbarn darauf hinweisen und nicht jeder ist immer zuhause

Auf "freundliche Bitten" reagieren die erst recht aggressiv. KNALL!

Bitte klärt mich mal auf ! mir ist das ein Rätsel, warum so viele Nachbarn so rücksichtslos sind. Ich verstehe das nicht. Ich habe gegoogelt, und unter Lärmbelästigung durch Türenknallen der Nachbarn leiden sehr, sehr viele Mieter.

Weil viele Leute nur an sich denken oder einfach gar nichts denken.

Wie kann man sich davor schützen

Türrahmen isolieren oder speizielle Türvorrichtungen anbringen, das z.B. die Tür zwar automatisch zugeht aber man sie nicht mehr zuknallen kann, selbst wenn man es will.

Spreche den Vermieter darauf an.

Falls er es nicht bezahlen will, Beteiligung anbieten.

MfG

Johnny

vielen Dank für Deinen Rat !

Sie sprechen mir aus dem Herz. Sehr viele knallen die Türen zu, Neandertaler, am schlimmsten finde ich die Bösartigkeit, mit diesen Leuten kann man meist über ÜBERHAUPT nichts "reden", antisoziale Zombies quasi, die nahe an einem wohnen. Unheimlich!

Meine Idee: 1) Ein Haus oder Siedlung gründen, wo ausschliesslich Ruhige Menschen wohnen dürfen, der Vermieter als DIENSTLEISTER im wahren Wortsinn vorhanden ist, der Lärmer sofort rauswirft.

Wahlmöglichkeit: Das wäre demokratisch, würde ALLEN dienen: Ruhebedürftige hätten Ruhe, Lärmfreudige können lärmen so viel sie wollen, keiner "stört" sie mehr mit Beschwerden um Rücksichtnahme auf den Mitmensch.

2) Eine sehr einfache und kostengünstige Massnahme: Die TürFALLE (von oben betrachtet: bisher Dreieckig) müsste Viereckig sein (so, wie es der TürRIEGEL ja auch ist). Dann bekäme man die Tür mit Knallen nicht mehr zu - einzige Schliessmöglichkeit wäre, dass man das macht, was anständige Menschen schon immer tun: Den Türgriff nach unten drücken, die Tür sanft andrücken, und die Türfalle nach oben ziehen: Einfach das (in umgekehrter Reihenfolge), was man machen MUSS, wenn man eine Türe öffnet.

Die Leute nehmen sich nicht die Zeit die Tür hinter sich zu zu machen, weil sie ja wissen das sie von selbst schließt.

So ein Tür-Schließsystem haben wir auch an der Haustür. Die Türe schließt manchmal leise und manchmal mit einem lauten Knall! Mein Mann hat sich schon mehrmals die Mühe gemacht an der Stellschraube nach zu justieren, dann ist es auch erst mal wieder okay. Ob das Ganze von den Temperaturen abhängig ist, kann ich nicht genau sagen, manchmal habe ich aber den Eindruck das es so ist.

Danke für Dein Statement

Juten Tach

Leider denken viele nur noch an sich, haben Nachbarn wo sie immer mit nem Porsche fährt das Teil hört man wegen dem röhrenden Auspuff in der gesamten Siedlung sie tritt bevor sie fährt auch immer noch mehrmals aufs Gas.

Andere Nachbarn grüßt ein Bekannter immer durch Hupen, letztens im Zug ist einer Umgekippt und es haben sich welch über den Mann aufgeregt, der umgekippt ist.

So ist es eben auch mit dem Türen knallen. Aber wen DU das machst schreien die sofort rum oder rufen die Polizei.

Kenne ich alles zu genüge.

Die meisten fahren hier mit 50 her, obwohl nur 30 erlaubt sind, als meine Mutter letztens mal zu schnell gefahren ist, hat sich sofort nen Nachbar aufgeregt, er selber fährt aber auch mit 50 hier her.

So sind heutzutage leider sehr viele.

MFG

NeunZehn09

"Grüssen" durch Auto-Hupen ist streng verboten. Das beste Vorgehen wäre meines Wissens: Versuchen Sie einen Zeugen zu finden, der das Hupen auch wahrnahm, und machen Sie Strafanzeige bei der Polizei, dort werden beide Zeugen einvernommen (Protokoll). Eventuell könnten Sie einen Vorfall mit Videokamera und Tonband aufzeichnen, ich bin aber nicht ganz sicher, ob das als Beweismittel zugelassen würde aus Datenschutzgründen, obwohl mein gesunder Menschenverstand sagt: Wenn Sie selbst es bezeugen UND Ihre Videokamera als Unterstützung/Untermauerung Ihrer Aussage (adjuvant), dann müsste es so möglich sein. Videoaufnahme finde ich in jedem Falle sinnvoll.

@wsoundlover

Du meine Güte! Am besten wäre es, würden diese bösen "Huper" gleich lebenslänglich bekommen, nicht wahr? Sie scheinen ja ein ganzes Repertoire an "Beweismethoden" aufzuwenden, um Dinge zu ahnden, von denen Sie meinen, diese dringend melden zu müssen. Ich mag dieses sinnlose Gehupe auch nicht, aber ich käme niemals auf die Idee, deswegen Strafanzeige zu erstatten. Leute gibt's ...

Was möchtest Du wissen?