wann zahlt man die zinsen beim dispo?

4 Antworten

die dispozinsen weden meist vierteljährlich von deinem konto abgebucht -- wenn das minus stetig ansteigt, könnte die bank ein niedrigeres limit setzen, oder evtl. den dispo kündigen

Die ZInsen für Dispos werden normalerweise quartalsmäßig abgerechnet - kommt auf Deine Bank an. Wenn Du also um 100 € überzogen hast, zahlst Du für 3 Monate 3,75 € Zinsen (100 x 15 % ./. 12 x 3). Und natürlich kann die Bank "Maßnahmen" erheben, in dem sie den Dispo kündigen. Sie werden Dich zu Einem Gespräch bitten und Dir vorschlagen, den Dispo in einen Ratenkredit, der weniger Zinsen kostet, umzuwandeln.

Bis zur vereinbarten Dispo-Höhe gibt es einen vereinbarten Zinssatz (bis 15 %). Darüber hinaus kann die Bank auch noch den Dispo erweitern, das kostet mehr! Die Bank verdient am Dispo sicher mehr als an einem länger laufenden Darlehen...

Wenn du pro Monat 1000 Euro überziehst, zahlst du monatlich bei 15 % (1000 *15/100 * 1/12) = 12,50 Euro. Bei einem Darlehen mit 5 % wären es nur 4,16 Euro...

15% entspricht schon fast einem Wucherzins , denn beim Sparzins bekommst du heute selten mehr als 2%.

Wenn dein Dispo über das ganze Jahr im Minus liegt , zahlst du bei 15% für 100,-€ 15 Euro Zinsen.

Was möchtest Du wissen?