Sparkassen Konto überziehen ohne Dispo?

5 Antworten

@Mrrrsi

Ich kann dir nur raten, erst gar keine Überziehung zu machen, sondern mit dem Geld was du zur Verfügung hast, auszukommen.

Die Bank wird sich das ein paar Male anschauen und dann?

Es soll ja Leute geben, die sich sagen: "ha solange die Bank Geld gibt, hole ich es".

Auch am besten in dem Alter (Azubi) auch den Dispo nicht in Anspruch zu nehmen. Den kannst du später man benutzen, wenn du mehr an regelmässigen Geldeingang hast.

Dreihundert Euro überziehen als Azubi ist schon viel und einmal im Minus, dann fehlt dir das Geld den nächsten Monat und so rutscht man schneller evtl. in eine Schuldenfalle.

Kaufe dann, wenn du das Geld auch hast.

ja ich würd gerne mal wissen wie "viel male" gemeint ist? wie gesagt, ich überziehe ja normalerweise nicht. ist nur noch dieses jahr und immer erst ende des monats ist das unterschiedlich wie lange das "geduldet" wird oder sagen die, wir erlauben das jedem so und so oft und dann ist schluss?

@Mrrrsi

Wieviele Male? Das kann ich dir nicht beantworten, kommt auf deine Bank an.

Irgenwann kommt halt ein Schreiben von deiner Bank, es sei denn, eine Überziehung wurde dir eingeräumt. Dafür bezahlt du aber auch Zinsen und wieviele das sind, steht in den Kontoauszügen.

Es ist deine Sache, aber ich bin der Meinung, dass man mit dem Geld was man hat, haushalten sollte. Dann hat man keine Schulden und den Rücken frei und ausserdem einen ruhigen Schlaf.

Das Girokonto zu überziehen ist ein sehr teurer Spaß. Insbesondere dauerhaft.

Dann gibt es zwei Zinssätze für Überziehungen. Den Zinssatz für Überziehungen in deinem Dispo (sehr hoch) und den Zinssatz für geduldete Überziehungen über deinen Dispo hinaus (noch viel höher als sehr hoch).

Also ist die Überziehung ohne Dispo absolut keine gute Idee. Lasse dir wenigstens einen Dispo einräumen, wenn es denn schon mal nicht zu vermeiden ist.

aber gesperrt werden wegen überziehung ohne dispo kann man nur, wenn man es nicht mehr ausgleichen kann, oder? dieses überziehen wird bei mir kein dauerzustand.. war nur die letzten monate nötig, deswegen.

@Mrrrsi

Die Überziehung über den Dispo hinaus ist nur geduldet. Und die Duldung kann jederzeit widerrufen werden.

einfach so? oder wenn die überziehung zu hoch und nicht begleichbar ist?

@Mrrrsi

Jederzeit und fristlos. Wahrscheinlich wird die Überziehung kaum von heute auf morgen fällig gestellt, aber der Geldhahn wäre sofort zu.

Ja richtig die Zinsen sind zum einen höher als wenn du ein Dispo hast.

Aber wichtig zu wissen das es von der Bank nur eine geduldete Überziehung ist, die sich jederzeit ändern kann, so dass z.B. eine wichtige Überweisung nicht gebucht wird. Das ist dann mit Folgekosten verbunden.

Ich rate Dir mindestens einen kleinen Dispo einzurichten, so lange du mit Geld umgehen kannst. Ansonsten wäre es eh besser ganz auf das Minus zu verzichten.

Lg

Kommt auf den Überziehungszins an. Ein Dispo ist meist um 12% festgelegt. Überzieht man außerhalb des Dispo, können es schnell 22% sein. Also lieber einen günstigen Dispo einrichten lassen, das ist auf Dauer billiger. Gar nicht überziehen ist kostenlos. Man sollte meines Erachtens stets nur Geld ausgeben, das man hat; das einem gehört. 

Ohne Dispo guckt sich das die Bank ne weile an und dann bekommst du einen nicht mehr ganz so freundlichen Brief und bei Sparkasse wird es Irgendwann gar nicht mehr funktionieren

und den dispo kann man einfach beantragen kostenlos? also dass man ihn, wenn man ihn braucht, hat?

@Mrrrsi

Am besten du spricht mal mit der Sparkasse aber kleiner Tipp machs gleich es gibt nämlich richtlinien dafür und wenn du weiterhin ohne Dispo überziehst wirst du Irgendwann keinen mehr bekommen

Was möchtest Du wissen?