Wann ist der Scheck gutgeschrieben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem. Da der Scheck erst dem Aussteller belastet werden muss (möglicherweise ist sein Konto nicht ausreichend gedeckt) dauert es in der Regel 7 Tage bis Du über das Geld verfügen kannst. Ich brauchte vor einigen Jahren dringend Geld und habe meinen Sachbearbeiter in einer gleichen Situation solange genervt, bis der bei der Bank des Ausstellers angerufen hat und bestätigt bekam, dass das Konto gedeckt war. Aufgrund dieser Aussage habe ich dann Geld ausgezahlt bekommen.

ein Scheck steht erst frühstens 7 Tage nach der Einreichung zur Verfügung,er könnte in der Zeit immer noch platzen bzw. es kann sein das er nicht gedeckt ist..

Danke, aber warum steht dann Valuta am 24.09.? Das war gestern.

Das Kreditinstitut verbucht das Geld innerhalb weniger Tagen auf das Konto des Empfängers. Zu diesem Zeitpunkt aber nur mit der Bemerkung "Scheckeingang vorbehalten". Hier prüft die Bank noch, ob das Konto des Ausstellers gedeckt ist und die Angaben auf dem Scheck stimmen. Ist dies nicht der Fall, muss der Einlöser das Geld an die Bank zurückzahlen. Die Sperrfrist zwischen Wertstellung und Verfügbarkeit ist von der jeweiligen Bank abhängig und dauert meist zwischen fünf bis sieben Tagen. Die tatsächliche Einzahlung von ausländischen Schecks dauert länger.

Quelle: banktip.de

Die Valuta gibt nur an, ab welchem Datum diese Buchung für die Zinsrechnung wirksam wird. Es bedeutet nicht, dass der Betrag auch tatsächlich schon verfügbar ist.

In der Regel dauert das 5-7 Werktage.

Was möchtest Du wissen?