umsatzsteuer vom gewinn? oder vom brutto

3 Antworten

Du hast 10T Euro Bruttoeinnahmen- davon führst du die 19 oder 7 Prozent Umsatzsteuer ab, bekommst aber wiederum für deine Einkäufe die Mehrwertsteuer zurück. Da auf Lohn usw. keine MwSt erhoben wird, kannst du das natürlich auch nicht geltend machen. Also Einnahmen minus Ausgaben mit MwSt = Basis für zu zahlende Umsatzsteuer

In der Geschäftswelt wird immer netto gerechnet. Beispiel(mit glatten Zahlen) Einnahme 10000.- plus 19%Mwst= 11900.- Gesamt. Ausgaben 5000.- plus 19% Mwst= 5950.-Gesamt . So, nun kannst Du die ausgegebene Mwst von der eingenommenen abziehen, also 1900.- minus 950.- ergibt eine abzuführende Umsatzsteuer von 950.- Diesen Betrag musst nun an das Finanzamt überweisen. Das ist eine vereinfachte Darstellung, damit man es leichter versteht

Umsatz ist der Gesamtwert, also vom Brutto, abzüglich der MWSt. Das ist der Wert vor Steuern, wie es so schön heisst.

genau!

Was möchtest Du wissen?