Überweisung falsch ausgefüllt™

5 Antworten

Wenn es bei der Bank eine Kontonummer 2600 gibt, wird das Geld zu 99 % diesem Konto gutgeschrieben.

ja wird dir zurückgebucht. falls probleme, dann geh zu deiner bank mit dem sendebescheinigung

nee, wenn es einen Empfänger gibt, der sich weigert, das wieder rauszurücken - dann hast Du Pech gehabt!

Normalerweise sagt die bank dann ein paar Tage später: "Ging nicht" und gibt's dir zurück. Evtl. gibt es eine kleine Gebühr.

ich hab da schon von der bank ein schreiben bekommen und das geld wurde mir wieder gutgeschrieben

Du kannst mit Deiner Bank in Kontakt treten, damit sie Dir den Namen des Empfängrs mitteilen. Dann kannst Du mit viel Glück darauf hoffen, daß er DIr das zurück überweist.

Ich kennen einen Freund, der hat über 300 EUR im Sommer falsch überwiesen, weil der Kontoinhaber eine einzige Ziffer falsch geschrieben hat - ganz schön blöd, was? Und der falsche Empfänger gibt nichts zurück! Unverschämt!

Ich arbeite, soweit es irgend geht, mit Lastschrift - die kann man bis zu 6 Wochen nach dem Abbuchen zurückverlangen.

Oder dumm von deinem Freund. Der kann die Rückgabe einklagen!

@hauseltr

Er meinte, da kann man Pech haben, daß man auf den Prozeßkosten sitzenbleibt, weil es keine gesetzliche Regelung gibt (das ist ja relativ neu, daß man den Namen nicht einzugeben braucht - der stimmte ja in diesem Fall).

Was möchtest Du wissen?