Teilzeit Arbeiten mit 16 jahren:))!?

4 Antworten

Also ich habe mit 16 für eine Pizza Kette ausgeliefert, mit dem E-Bike versteht sich. Das war ein "Minijob auf 450€ Basis" der würde definitiv eher für dich in Frage kommen wenn du das neben der Schule machen wollen würdest. Ich würde dir einfach raten, das wenn dich was interessiert du einfach mal dort nach fragst, fragen kostet ja nichts und mehr als nein sagen können Sie auch nicht.

Selbst wenn du das darfst, solltest du das NICHT machen !

Teilzeit bedeutet eine 20-25 stunden Woche. Da du wegen deiner Schule nicht 8 stunden arbeiten kannst , wirst du in so einem Fall vermutlich täglich für 3-4 stunden eingesetzt !

Da könntest du schnell die schule Freunde vernachlässigen !

Ich würde dir raten auf 450€ Basis zu arbeiten ! Da arbeitest du nur an Wochenenden und da wirst du auch für verdienen ! 450€ sind viel Geld in deinem Alter und Zeit wirst du auch haben ! Auf 450€ zu arbeiten nennt sich minijob / nebenjob oder einfach als "Aushilfe" arbeiten. Teilzeit ist immer zeitaufwendiger und somit nicht für dich geeignet !

Du kannst überall arbeiten. In Restaurant als Kellner , im Einzelhandel als wareneinräumer Kleider sortieren. Aber auch das gute alte Zeitung austragen , wobei das nicht so für bezahlt wird.

Telefonieren kostet nichts , wenn du flat hast. Ruf in Restaurants eistielen , Pizzeria , Einzelhandel Information oder in Büros an ob sie jemanden suchen.

Geld verdienen mit 16 und 17

Ab 16 darf man bis 22:00 Uhr arbeiten; Bsp. Warenauffüller in Discounter und Schuhgeschäften sowie

Bedienung in einem Restaurant und (Eis-)Café. Dafür benötigt man ein Gesundheitszeugnis.

Annoncen lesen, anrufen sowie hingehen und fragen.

Hinweis zum Mindestlohn:

Welche Ausnahmen gibt es?

Zunächst gilt der Mindestlohn nicht für Auszubildende sowie ehrenamtlich Tätige. Zudem sind Arbeitnehmer unter 18 Jahren, die keinen Berufsabschluss haben, vom Mindestlohnanspruch ausgenommen. Für Praktikanten gelten hingegen besondere Regeln. Grundsätzlich haben sie Anspruch auf den Mindestlohn. Dies verhält sich nur bei solchen Praktikanten anders, die zur Einstiegsqualifizierung, Berufsausbildungsvorbereitung oder im Rahmen eines Pflichtpraktikums tätig sind. Sollten Praktikanten das Praktikum zur Orientierung für die Berufs- oder Studienwahl ableisten, ist die Befreiung von der Mindestlohnzahlung auf drei Monate begrenzt. Eine weitere Ausnahme gilt für Langzeitarbeitslose. Hierunter sind Personen zu zählen, die länger als zwölf Monate arbeitslos waren. Innerhalb der ersten sechs Monate ihrer Beschäftigung sind sie vom Mindestlohn ausgeschlossen.

Noch bis zum 31.12.2017 gehen abweichende Regelungen eines allgemein verbindlichen Tarifvertrags dem Mindestlohn vor. Ab dem 01.01.2017 muss aber auch hier je Zeitstunde Arbeit ein Mindestentgelt von 8,50 Euro brutto gezahlt werden.

Schließlich existiert eine Sonderregelung für Zeitungsboten. Diese haben ab dem 01.01.2015 einen Anspruch auf 75% des Mindestlohns, ab dem 01.01.2016 auf 85% und ab dem 01.01.2017 dann auf den vollen Mindestlohn von 8,50 Euro.

Quelle: ihk-lueneburg.de

Mit 16 kannst du nirgends arbeiten das einzige was du machen kannst ist Zeitung austragen das Problem hatte ich selber damals

Absoluter Quatsch! Siehe meine Antwort.

Was möchtest Du wissen?