Stromleitung getroffen beim bohren?! bitte helft mir,was ganu ist da bei mir passiert?

5 Antworten

Das Kabel das du beim bohren getroffen hast lag oberhalb eines Lichtschalters bzw. Steckdose.Die Kabel verlaufen normalerweise immer senkrecht nach oben zur Verteilerdose,es sei denn ein Jampel hat die Kabel verlegt.Entweder muß nun  das Kabel von der Verteilerdose unterhalb der Decke  bis zu dem Schalter/Steckdose neu verlegt werden,oder es wird an der schadhaften Stelle ebenfalls eine Abzweigdose gesetzt.So wie es jetzt ist kann es jedenfalls nicht bleiben,auch wenn es noch funktionieren sollte.Es ist einfach zu gefährlich!

Wenn die Sicherung nicht wegen Überlastung  ausgeschaltet hat, dann ist das Kabel zerstört. Ruf nen Elektriker, der muss das reparieren. Gibt aber etwas Dreck.

Ich denke,  kauf dir zukünftig dieses Gerät, wo man an Wände hin heben kann, das signalisiert wo Stromkabeln lang laufen oder lass sowas von Handwerkern machen. Ich finde das, was du gemacht hast, ziemlich gefährlich. Vielleicht ein Milimeter tiefer oder mit dem falschen Gerät in die Wand eingedrungen und schon fängst du dir einen Stromschlag!

Die Antwort hast du dir in deiner Frage schon selbst gegeben. Wenn alles ausgeht hast du die Stromleitung angebohrt. Das Metallähnliche was du angebohrt hattes wird wohl eine Kabelführung sein, in der die  Stromleitungen liegen.

Mach die Sicherung doch einfach wieder rein (Schalter im Sicherungskasten umlegen), dann siehst du schon, ob du das Licht wieder anschalten kannst. Dann zugipsen, damit dürfte genug Isolierung da sein.

Geht kein Licht an, wird wohl die Leitung ganz durch sein. Dann brauchst du nen Techniker, der eine neue legt.

Was möchtest Du wissen?