habe Telefonleitung in der Wand angebohrt. Was kann ich jetzt tun?

4 Antworten

wird der Schaden evtl. Von Hausrat ..... übernommen?

Ganz sicher nicht.

wird der Schaden evtl. Von Haftpflicht übernommen?

Nur, wenn du nicht derjenige warst, der gebohrt hat, und der, der gebohrt hat, dir nicht nach Aufforderung zur Hand gegangen ist.

Das Beste ist, dort, wo das Kabel defekt ist, eine neue Dose zu setzen.

Kann man es evtl auch mit Silikon im Bohrloch probieren? Habe kein DSL bzw. Telefonempfang an der Dose. Wenn ich nur die Isolierung weg gebohrt habe, kann ich diese doch eig. Mit silikon ersetzen oder?

@Mabo1988
kann ich diese doch eig. Mit silikon ersetzen

Nein. Du musst schon die Adern richtig wieder verbinden. Wie bereits gesagt, am besten eine Unterputzdose setzen, darin die Kabel ordentlich verbinden (z.B. mit WAGO-Verbindungsklemmen) und dann einen Deckel auf die Dose setzen.

Die allgemeine Behauptung, die Haftpflicht übernehme den Schaden nur, wenn man selbst nicht gebohrt hat, ist in diesem Falle falsch. 

Denn Mabo1988 hat ausgeführt, dass es sich um eine Mietwohnung handelt. Somit ist nicht er, sondern der Vermieter der Geschädigte und und Mabo1988 der Schädiger. Somit ist es von der Haftpflicht gedeckt, wenn Mabo1988 selbst gebohrt hat. Er kann den Schaden bei seiner Versicherung melden und die wird sich um die Regulierung kümmern. Grundlegend sollte er den Schaden auch bei seinem Vermieter melden, damit der sich mit seiner Versicherung in Verbindung setzen kann. Allerdings wird dies in den allermeisten Fällen schon der eigene Haftpflichtversicherer tun.

Ist das Signal denn noch vorhanden oder hast du die signalgebenden Adern durchtrennt? Wenn das Signal noch unvermindert da ist, würde ich gar nichts machen, da kann nichts passieren - Telefonleitung ist im Niederspannungsbereich.

Wenn du eine signalführende Ader durchtrennt hast, musst du so viel aus der Wand rausbohren oder -meißeln, dass du an die beschädigte Stelle kommst. Dort eine Dose zu setzen wäre optisch vielleicht am einfachsten.

Also der Kerl von der Telekom meinte es kommt ein ganz schwaches Signal hier an. Fritzbox erkennt aber nichts und sucht verzweifelt. Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als aufstemmen.

ärgerlich, da der Raum vor 2 Wochen frisch renoviert wurde

@Mabo1988

eine Telefonleitung hat ja meistens mehr Adern, je nachdem wie alt sie ist mind. 4-8.

Benötigt werden immer nur 2 pro Anschluss. Du könntest auch zwei andere Adern ausprobieren, vielleicht sind ja einige heile geblieben. Die sind farblich durchcodiert. Müstets du nur Zugang zu beiden Seiten haben, wenn es der Hausanschluss ist, ist er im Mehrfamilienhaus wahrscheinlich verblomt und du kannst nicht ran bzw. darfst nicht ran ohne Techniker des Betreibers (zB Telekom).

Ob du die Wand kaputt hauen musst hängt vom Schaden und der Art der Verlegung ab.... Haftpflicht vielleicht.... kann aber auch als fahrlässig gewertet werden... dann bezahlt keinereiner ausser du....

Frohe Weihnachten übrigens

Was möchtest Du wissen?