Stoßstange Spachteln Lackieren möglich?!

Schaden - (Auto, KFZ, Opel)

3 Antworten

Bei Schäden an der Stoßstange solltest du auf jeden Fall einen Fachmann die Stoßstange begutachten lassen. Häufig ist da gar nichts zu sehen, und trotzdem muss sie ausgetauscht werden. Das ist ja gerade der Sinn dieses Teil eine Stoß abzufangen. Das kann sie aber nur einmal

mit den richtigen materialien ist das schon möglich aber der Tipp mit smart repair ist auch sinnvoller und gut. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Das lässt sich leicht mittels smartrepair ausbessern. Dafür muß nicht der ganze Stoßfänger lackiert werden.

Auto (Gebrauchtwagen) defekt und 1 Monat über die Garantie trotzdem Erstattung?

Hallo zusammen, ich fahre einen Opel Astra J Sports Tourer 1.7 CTDI (Bj 2011). Wir sind letzte Woche in Hamburg gewesen, dies liegt von uns knapp 400km entfernt. Das Auto habe ich bei einer Laufleistung von 75.000km letztes Jahr (2015) gekauft. Letzen Monat war das Auto bei einer Laufleistung von 104.000km bei der großen Inspektion, wo die Batterie (Schlüssel), Innenraumluftfilter, Luftfiltereinsatz, Kraftstofffilter, Bremsflüssigkeit und die Bremsbeläge vorne und hinten ausgetauscht wurden. Jetzt ist mir nach Hamburg aufgefallen, dass das Auto oder der Motor im 5. oder 6 Gang komische Schleifgeräusche macht. Mein Freund meinte aber noch, dass ich abwarten sollte. Jetzt ist er auf dem Weg zu einem Umzug gewesen, welcher 117 km entfernt ist, und ihm sind der 5. und 6. Gang während der Fahrt rausgeflogen. Meine KFZ Wertkstat hat leider schon zu. Ich habe einfach Angst, wenn er nachher nach Hause fährt, dass irgendetwas passiert und er einen Unfall hat. Wie würdet ihr damit umgehen? Würdet ihr den Wagen stehen lassen oder können wir damit noch fahren, wenigstens bis in die Werkstatt oder aber zur Arbeit, denn ich kann es mir nicht erlauben nicht zur Arbeit zu erscheinen. Des Weiteren ist die Garantie seit dem 22.01.2016 abgelaufen, kann ich trotzdem irgendetwas geltend machen? Ich habe für das Auto ein Kredit aufgenommen, was ist, wenn das Auto einen wirtschaftflichen Totalschaden hat, muss ich weiterhin zahlen? Hätten die bei der Inspektion vor einem Monat nicht sehen müssen, dass da etwas defekt ist? Fragen über Fragen, wenn so etwas passiert ist man als Frau aufgeschmissen. Vielen Dank im Voraus, viele Grüße - Crangelos

...zur Frage

Volkswagen verbindliche Bestellung?

Guten Abend, Ich hoffe ich habe mein Thema in die richtige Sektion gepostet. Es geht um folgendes... Ich habe vor rund 4Monaten meine Unterschrift unter eine verbindliche Bestellung für einen Gebrauchtwagen gesetzt. In dem Kaufvertrag wurde als Zahlungsmittel "Bar Zahlung" angekreuzt und das es sich um einen unfallfreien Wagen handelt. Kurz zur Info... Der Anlass für diesen Kauf war, das mein damaliges Fahrzeug was gerade einmal 1,5Jahr alt ist kurz nach meinem Kauf einen unverschuldeten Unfall erlitten hat. Ich war damals ziemlich sauer, weil ich ein unfallfreies Fahrzeug fahren wollte und der Traum somit zerplatzt war. Was mich besonders wütend gemacht hat, war die Wertminderung die am Ende dabei rumkommen ist. Einige Zeit später bin ich dann zu einem Bekannten Volkswagen Autohaus gefahren. Dieser hatte gerade einen sehr schicken Leihwagen auf dem Hof stehen. Daraufhin bin ich zum Verkäufer und habe ihn gefragt, ob ich diesen Wagen kaufen kann. Sofort könne ich den Wagen nicht haben, aber in paar Monaten wenn der Wagen aus dem Leasing raus ist (Lief im Autohaus unter Euromobil). Ich teilte dem Verkäufer mit das ich mit meinem Passat sehr zufrieden war und ihn nur verkaufen werde, aufgrund der Tatsache das er ein Unfallwagen war! Als er mich fragte wie ich bezahlen möchte, teilte ich ihm mit das ich das neue Fahrzeug finanzieren möchte. Dies könne er aber nicht auf der verbindlichen Bestellung ankreuzen, da er den Liefertermin (4Wochen) nicht einhalten könne. Dann würde der Antrag bei der Bank verfallen. Ich sagte ihm das eine Barzahlung auf keinen Fall in frage kommen wird. Er sagte mir das ich mir keine Sorgen machen sollte, er müsste das ankreuzen aufgrund der Bestellung, damlt der Wagen nicht an jemand anderen verkauft werden kann und er schon mal meiner ist. Gut dachte ich mir und habe die Bestellung unterschrieben. Dann haben wir uns noch über den Zinssatz unterhalten, der letztendlich mich zur Finanzierung umgelenkt hat (0,9%). Auf die Frage wie es in ein paar Monaten sein wird, sagte mlr der nette Verkäufer das es so bleiben wird und ich den Zinssatz in paar Monaten noch bekommen werde. Weiter unten wurden die Hacken gesetzt bei unfallfrei. Soo nach paar Monaten fanden wir uns im Autohaus wieder um das finanzielle zu klären. Dabei teilte mir der Verkäufer mit, dass der Wagen eine neue Stoßstange bekommen hat. Auf Grund er Tatsache das der Wagen einen "kleinen Parkrempler" erlitten hat. Was mich sehr stutzig gemacht hat, war wieso wurde die komplette Stoßstange getauscht? Man hätte diese doch bei kleinen Kratzern lackieren können. Darauf antwortete er mlr das die keinen Ärger haben wollen und gleich die ganze Stoßstange erneuert haben. Auf die Frage ob das nun ein Unfallwagen war, sagte mlr der Verkäufer das ich das so jetzt nicht sehen kann. Es war ja nur ein Parkrempler. Es existieren weder Bilder noch genaue Details darüber. Behaupten kann man ja viel. Aber ja es müsse als Unfallwagen angegeben werden.

...zur Frage

Unfallflucht? - beim Einparken unbemerkt den Vordermann touchiert

Folgendes hat meiner Familie und mir gestern den Sonntag vermiest. Wie hatten kaum zu Ende gefrühstückt, als es an der Tür klingelte - die Polizei - unser Auto sei in einen Unfall verwickelt. Mein Mann und ich also schnell zum Auto.

Dort sagte uns der Polizist wir hätten beim Einparken den Vordermann touchiert und uns unerlaubt vom Unfallort entfernt. Mein Mann war am Samstag abend im Dunkeln nach Hause gekommen und hat beim Einparken nichts bemerkt. Und wenn er etwas bemerkt hätte und Unfallflucht hätte begehen wollen, wäre er doch nicht dort stehen geblieben. An beiden Autos gab es Lackabriebspuren, laut Polizei passten die Höhen. Den endgültigen Beweis wird die Analyse der Lackspuren ergeben. Wenn das so ist, dann hat er wohl den Schaden verursacht und natürlich werden wir den dann bezahlen. Der Polizist fragte dann, ob er die Fahrerflucht einräumt. Er sagte, er könne doch keine einräumen wenn er nichts bemerkt hat.

Meine Fragen dazu: Kann man ihm tatsächlich Fahrerflucht unterstellen, nach dem Motto, sowas muß man bemerken? Ich war ja nicht dabei, aber so minimal wie der Schaden war (nicht die kleinste Delle, nur Lackabrieb) glaube ich sofort, daß er nichts gehört hat und sehen konnte man diesen Minimalschaden im Dunkeln ganz sicher nicht. Wer kann mir sagen, was da auf uns zukommen kann? Was kann es kosten eine Astra H Heckschürze neu zu lackieren? Welche Geldbuße / Fahrverbot ist möglich? Zahlt die Versicherung? Wie sollten wir uns im weiteren Verlauf verhalten, um die finanziellen Folgen möglichst gering zu halten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?