Spk. wandelt ohne Unterschrift Konto in ein P-Konto um? Richtig?

4 Antworten

Die haben das noch nicht in ein P-Konto umgewandelt. Die haben dein Konto nur "gesichert" damit du keine weiteren Schulden mehr machen kannst. Das du kein Geld mehr abheben und auch in Läden nicht mehr mit der Karte bezahlen kannst, können sie auch ohne deine Unterschrift machen. Ein Konto in ein P-Konto umwandeln, danach fragen nur Kunden die eine Kontopfändung erwarten. Nicht anrufen sondern immer persönlich hin gehen. Bei der Sparkasse ist die nächte Filliale ja nicht weit.

Doch, sie haben es nachdem ich dort angerufen habe letzte Woche das Konto umgewandelt in einem P-Konto. So sagten sie es heute zu mir am Thresen, als ich extra 40km dort hin gefahren bin.

Angeblich durfen sie es nachdem ich laut deren Aussage einen Telefonischen Auftrag gegeben habe, laut Gesetz tun.

Ich habe denen nochmal erklärt, dass auch jeder theoretisch jeder sich mit meinem Namen und sofern er meine anderen kennt, sich damit auch melden kann und was sie dann machen würden. Immerhin sollten sie noch gar nichts machen, ausser Unterlagen mir zuschicken. Die ich bis heute allerdings nicht bekam.

Ein P-Konto ist keine andere Kontoart und damit keine Leistung der Bank. Es handelt sich hierbei um die Umsetzung geltenden Rechts (§ 850k ZPO).

Ja normal ist das nicht ,das Konto sollte schon erst umgewandelt werden wenn du auch unterschrieben hast.Dann aber hast du deinen Freibetrag und über den musst du verfügen können.Nur einkaufen ,das kann sein das es bei manchen Banken nicht mehr möglich ist.

Wer vorher das persönliche Gespräch sucht, der ist immer besser imnformiert und auf dem Laufenden.

Was möchtest Du wissen?