ist es überhaupt rechtens am Sonntag an den Haustüren Spenden zu sammeln und dürfen das Kinder überhaupt?

11 Antworten

Ist wahrscheinlich eine Masche, sich Taschengeld zu besorgen......nicht darauf eingehen...die Sammelberechtigung muss nachgewiesen werden..und bei so kleinen Kindern schonmal garnicht erlaubt (außer am Dreikönigstag in Begleitung von Erwachsenen, aber das ist etwas anderes, von der Kirche initiiert)

Also ich kann mich daran erinnern das wir in der Schule auch gefragt wurden ob wir für die Örtlichen Kriegsgräber sammeln würden. Und das haben wir auch gemacht in dem Alter.

Allerdings sind Freunde von mir in der 4. Klasse oder so auch rumgezogen und haben für die "kirche" gesammelt und haben Geld für die eigene Tasche kassiert :)

Sammeln ist nur mit öffentlicher Vorankündigung für einen besonderen Zweck erlaubt, und dann auch nicht so, daß an den Haustüren geklingelt werden darf. Die Büchsensammler, bzw. Listensammler können an öffentlichen Stellen sammeln, müssen sich aber auch ausweisen können, sonst könnte ja jeder, der Geld braucht, sich etwas ausdenken und für sich selbst sammeln. Durch die Gutgläubigkeit der Menschen würde der bestimmt auch ein paar Euro am Ende bekommen. Also vorsichtig beim Spenden!

hm.. also ich weiß von meiner Schule das es oft so Aktionen gibt aber es heißt dann immer man darf nur um Spenden bei den Leuten bitten die man kennt ,und wenn sie keinen so einen ausweis haben dürfen sie das doch eigentlich gar nicht oder? ..

also ich hab so vor 10 Jahren auch als Grundschulaktion geld gesammelt für den "erhalt der bedrohten tierarten". Wir hatten aber ne verplombte Dose und Unterlagen und alles mögliche... Darauf sollte man schon achten. Frag das nächste Mal doch einfach, warum sie sammeln, wer sie dazu motiviert hat etc, dann stellt sich schnell raus, ob es kleine Betrüger sind oder nicht. Was das sammeln an der haustüre angeht: das machen die erwachsenen von der diakonie etc doch auch...

Was möchtest Du wissen?