Spenden sammeln an der Haustüre,am Sonntag.

5 Antworten

Sammeln ist nur mit öffentlicher Vorankündigung für einen besonderen Zweck erlaubt, und dann auch nicht so, daß an den Haustüren geklingelt werden darf. Die Büchsensammler, bzw. Listensammler können an öffentlichen Stellen sammeln, müssen sich aber auch ausweisen können, sonst könnte ja jeder, der Geld braucht, sich etwas ausdenken und für sich selbst sammeln. Durch die Gutgläubigkeit der Menschen würde der bestimmt auch ein paar Euro am Ende bekommen. Also vorsichtig beim Spenden!

hm.. also ich weiß von meiner Schule das es oft so Aktionen gibt aber es heißt dann immer man darf nur um Spenden bei den Leuten bitten die man kennt ,und wenn sie keinen so einen ausweis haben dürfen sie das doch eigentlich gar nicht oder? ..

also ich hab so vor 10 Jahren auch als Grundschulaktion geld gesammelt für den "erhalt der bedrohten tierarten". Wir hatten aber ne verplombte Dose und Unterlagen und alles mögliche... Darauf sollte man schon achten. Frag das nächste Mal doch einfach, warum sie sammeln, wer sie dazu motiviert hat etc, dann stellt sich schnell raus, ob es kleine Betrüger sind oder nicht. Was das sammeln an der haustüre angeht: das machen die erwachsenen von der diakonie etc doch auch...

Ist wahrscheinlich eine Masche, sich Taschengeld zu besorgen......nicht darauf eingehen...die Sammelberechtigung muss nachgewiesen werden..und bei so kleinen Kindern schonmal garnicht erlaubt (außer am Dreikönigstag in Begleitung von Erwachsenen, aber das ist etwas anderes, von der Kirche initiiert)

Kinder schon garnicht.Da gibt es keine Befugnis.

Kindesentzug!? Was können wir machen....

Hallo...

Ich weiß nicht mehr weiter, darum frage ich in der Runde ob Ihr eine Möglichkeit wisst, was man machen kann...

Folgende Situation...

Mein Freund war 9,5 Jahre Verheiratet, aus dieser Ehe sind zwei Kinder ( 5 und 7 Jahre) entstanden. Nun haben die sich seit 2 Jahren getrennt.

Sie ist ganz schön schlau und gewieft... Ist bei Nacht und Nebel aus der gemeinsamen Wohnung, gezogen. Hat ihm lediglich Lebensmittel im Kühlschrank gelassen (die Küche gehört zu Mietwohnung dazu). Hat alles mit genommen, während er arbeiten (Nachtschicht) war.

Soviel dazu... Mit dem Inventar hat sich alles geregelt. Auch wollte Sie kein Unterhalt von Ihm, nur für die gemeinsamen Kinder.

Da er am Anfang der Trennung mit nichts da stand, war er auch nicht in der Lage seine Kinder über ein komplettes Wochenende zu nehmen. Er hat die Wohnung auch gekündigt, weil Sie auf Dauer alleine zu beziehen, zu teuer war.

In seiner neuen Wohnung, hat er für seine Kinder Betten,Spielzeug, Kleidung und Schuhe angeschafft. Alles zum wohle des Kindes.

Es lief auch erst wieder ganz gut... Per Anwalt wurde auch die Papa- Wochenenden geregelt.

Womit seine EX auch einverstanden wahr...

Nun geht es seit einen halben Jahr... Das die Kinder an einem Papa-Wochenende bei Ihrer Mutter sprich Oma, verbringen sollten (aus Ihrer Sicht wollten das die Kinder). Wo an diesem Wochenende in Facebook gepostet wurde, "was Sie doch für ein tolles WE hatten" mit einem Grill-Foto dabei.

Dann hatten die Kinder Magen-Darm-Grippe, wo der Vater seine Kinder nicht mal für eine halbe Stunde sehen durfte. Auch an seinem Wochenende..

Dann Ostern, wollten sie nicht zum Papa, weil die Oma, Opa, Tante zu Ihnen nach Hause kommen. Die Sie natürlich auch sehen wollen und natürlich auch Ihrer Ostergeschenke ;-)

Meine Freund hatte am Anfang mit dem Oma Wochenende nachsehen... Auch mit dem ersten den Krankheitsfällen...

Aber allmählich ist es fast so, als wenn Sie Ihm die Kinder entzieht.

Er war bereits beim Jugendamt, die Ihm aber nicht viel weiter bringen. Schließlich wollen Kinder bei der Mutter sein. Heißt es dort... Wenn er "mal" mit seinen Kinder am Telefon sprechen darf, sagen seine Kinder ihm "das Sie ihn vermissen und sich freuen, wenn Sie wieder zum Papa kommen"...

Papa-Wochenende ist von Freitag 17 Uhr bis Sonntag 18 Uhr. Meist wird Freitag vormittags auf dem Anrufbeantworter abgesagt... und geht anschließend nicht mehr ans Telefon.

Habt Ihr eine Lösung? Ich weiß nicht mehr, wie ich meinen Freund aufbauen kann und helfen.

Ich habe zu der ganzen Situation nichts gesagt und beobachten die ganzen Dinge. Ich finde es traurig das eine Frau so sein kann.

Sie hat nun per Anwalt veranlasst, dass die Kinder, wenn Sie nicht zum Vater wollen auch nicht dazu bewegt werden bzw.müssen. Kann Sie das machen? Was ist mit Schule? Wenn die Kinder da auch nicht hin wollen.. brauchen Sie da dann auch nicht hin? Ist Sarkastisch, aber es ist doch nicht mehr fair.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?