Erfahrungen: Malteser Spenden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Malteser Ritter gehören zu den reichsten Gruppierungen. Hier wird in die höheren Ränge nur aufgenommen, wer ein Familienwappen mit entsprechender Ahnentafel aufweisen kann. Anklopfen wie bei den Freimaurern geht nicht - man muß eingeladen werden. Der Orden hat seine eigene Residenz in Rom - autarkes Gebiet. Übrigens gehören die Malteser und Johanniter zusammen und sind über ihre Kliniken und Krankentransporte bestens etabliert und haben sich beide das Mäntelchen der Wohltätigkeit umgehängt, damit ihre wahren Ambitionen schön gedeckt bleiben. Nur mal so als kleine Info. Was Du da an der Tür erlebt hast, wundert mich deshalb gar nicht.

Auch wenn die Frage schon veraltet ist, mag ich gern die Erfahrung und das wissen mit anderen teilen

Man sollte da besser nicht spenden. Was wir vllt als guten Zweck ansehen, wird nicht ansatzweise in der höhe da ankommen, wie wir das uns denken.

Mein Vater hat für die mal kurzzeitig gearbeitet und hat einen tiefen einblick in das verfahren bekommen.

Der am stand steht bekommt geld davon, der chef will auch was verdienen und die verwaltung natürlich auch. So kommt noch das finanzamt auch noch oben drauf.

Ergo: lasst es 1 euro sein, dann war es auch schon.

Die zocken die Menschen ab, wo manche denken, es käme dahin, wo es helfen soll.

Lieber direkt an die stelle bringen, wenn man was gutes tun will, als es über dritte laufen zu lassen.

Meine Schwägerin wurde in Mannheim auch mal von einem "Malteser" versucht  zu spenden..

Dieser Mann war auch sehr frech am Schluss-Er meinte wenn sie nichts spenden wolle so wäre sie am Ende die Dumme-Sie würde dann im Notfall nicht gerettet wenn ihr mal was passiere

Sie lies sich jedoch nicht ängstigen

Diese Personen sind nie im Leben echte Malteser..

Solche Leute solltest du überhaupt nicht in die Wohnung lassen. Schon gar nicht wenn sie zu Zweit anrücken. Einer lenkt dich ab, der andere raubt die Bude aus.

wohl wahr, dass war ein wenig naiv, doch da sie schon 10 Minuten vor der Tür quatschten, wollte ich nicht unhöflich wirken. Ausgeraubt wurde ich ja -Gott sei Dank- nicht!

Größte Sauerei seit langem!

Habe mich vor einiger Zeit LEIDER auch auf ein Gespräch mit den Malteservertretern eingelassen. Und was hats mir gebracht? Absolut schlechtes Gewissen obwohl ich selbst als Studentin nicht viel über habe.

Dann wurden mir (trotz Kündigung die eine Woche vor Abbuchungsdatum eingereicht wurde bzw. telefonisch erfolgen musste, da die Malteser meine Emailkündigung ganz zufälligerweise erst zum 3.3 also eine Woche später, bestätigt haben ;-)) 51 Euro abgehoben, obwohl es nur 50 sein solten.Habe mich natürlich sofort beschwert und habe 8 Wochen Zeit um eine Rücklastschrift bei meiner Bank anzufordern.

Verarschen und vollquatschen können die ab sofort wen anders, aber nicht mich!

Was möchtest Du wissen?