Sollte der Samstagsunterricht wieder eingeführt werden?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Es soll alles so bleiben wie es ist 75%
Als Kompromiss: alle 2 Wochen Samstagsunterricht 14%
Der Samstagsunterricht soll wieder eingeführt werden 9%

5 Antworten

Es soll alles so bleiben wie es ist

Bin zwar kein Schüler mehr, aber man kann sich nicht wirklich erholen, wenn man nicht mal 2 Tage am Stück frei hat. Man muß einfach mal freitags nach der Schule dein Rucksack in die Ecke pfeffern können, und sich dann den kompletten Samstag entspannen, bevor man sich am Sonntag wieder für die Schule vorbereiten muß.

So sehe ich das auch, an 2 Tagen ist der Erholungsert viel eher gegeben.

Als Kompromiss: alle 2 Wochen Samstagsunterricht

Deinen Argumenten schließe ich mich voll an, obwohl ein total freies Wochenende, und zwar jedes Wochenende, natürlich was Tolles ist. Aber den Schülern bekommt es wohl doch nicht so sehr.

Als Kompromiss: alle 2 Wochen Samstagsunterricht

Wäre besser. Heute haben 3 Klässler schon oft bis 3 Uhr Schule. Vom Land vorgeschriebene Unterrichtsstunden werden "geschickt" in Pflicht-AGs verwandelt... Dabei kommt nichts rum! Die Kinder sind müde und lernen tun sie eh zu wenig.

Es soll alles so bleiben wie es ist

zwei tage erholung/woche sollten minimum sein. SchülerInnen werden immer mehr streß und druck ausgesetzt, da sollte man ihnen nicht auch noch die wochenenden "verkleinern". Immer mehr schülerInnen leiden mittlerweile an einem burnout-syndrom.... - kinder & jugendliche sollten die möglichkeit haben diese zeit auch zu geniessen!

Es soll alles so bleiben wie es ist

Der Samstagsunterricht sollte auf keinen Fall wieder eingeführt werden, der Schulalltag sollte dem Berufsalltag sehr ähneln.

Auserdem sollte für Famillien, die so schon kaum Zeit für Ausflüge haben, das Wochenende nicht noch kürzer werden.

Trotzdem ist eine grundlegende Reform unseres bildungssystems dringend notwendig!

Was möchtest Du wissen?