Soll ich am Betriebsausflug teilnehmen oder nicht?

10 Antworten

Wenn du dich ausschließt, wird noch mehr Kritik auf dich zukommen und dein Verhalten wird noch mehr hinterfragt. Damit schadest du dir nur selbst. Nimm also an dem Auflug teil.

Derartige Veranstaltungen werden organisiert, um das Betriebsklima zu verbessern. Die Mitarbeiter haben dann nämlich Zeit und Muße, sich gegenseitig auszusprechen und Zwistigkeiten auszuräumen. Damit steigt auch das gegenseitige Verständnis. Diese Chance solltest du dir nicht entgehen lassen.

Ich werde von den Kollegen noch als Schuljunge bezeichnet da ich vor 1 Jahr abi gemacht habe.

Du nimmst das viel zu ernst und überbewertest solche Äußerungen. Vergiß nicht, dass du mit "alten Hasen" zusammenarbeitest, die einen Schüler ohne jegliche Kenntnisse und Berufserfahrungen nicht immer für vollnehmen. Trotzdem müssen sie dich natürlich respektvoll behandeln. Azubis geht es häufig übrigens nicht anders.

Jemand hat mich einmal angeschrien, da ich einen groben Fehler gemacht habe. Mein Chef meinte ich sei selbst schuld das mich die Person so anschreit.

Das ist ein respektloses Benehmen und sollte nicht vorkommen. Aber es kommt eben vor. Der Vorfall ist von allen zwischenzeitlich abgehakt und vergessen. Also vergiß auch du ihn.

Du lernst hier gerade das ganz normale Berufsleben kennen, das dir im Augenblick noch völlig fremd ist. Deshalb jetzt diese Reaktion von dir. Du nimmst dir alles viel zu sehr zu Herzen.

Die Atmosphäre ist bei Betriebsausflügen ganz anders als im täglichen Geschäftsleben. Lasse dir die schöne Zeit nicht entgehen und fahre OHNE Vorurteile und ohne Vorbelastung mit! Vergiss den Protestgedanken. Das wäre eine Art "Rache", die man dir vermutlich negativ ankreiden würde.

Du kannst bei Schwierigkeiten nicht immer weglaufen. Das Leben ist kein
Ponyhof. Lasse dich also nicht von deinen Kollegen entmutigen.

Viel Spaß! :-)

So ein Betriebsausflug bietet Dir auch eine Chance. Eine Chance dahingehend mit Deinen Kollegen einmal "aufzuräumen". Wenn man sich auf privater Sphäre einmal anders kennenlernt, dann könnten auch die Vorurteile schwinden. Jedoch musst Du vermutlich auch etwas an Deiner Einstellung und an Deinem Auftreten ändern. Es werden immer diejenigen gemobbt, die es mit sich machen lassen. Wahrscheinlich musst Du Deinen Kollegen gegenüber ein wenig selbstbewusster auftreten und ihnen klar machen, dass sie mit ihren Äußerungen und deren Art und Weise, Grenzen überschreiten. Jemanden zu kritisieren halte ich für völlig in Ordnung, wenn es angebracht ist, aber da macht immer noch der Ton die Musik und der respektvolle Umgang. Dem Betriebsausflug fern zu bleiben, wäre gefundenes Fressen für sie und sie würden in ihrem Eindruck über Dich nur noch bestätigt. Sieh diesen Ausflug eher als Bewährungsprobe und überlege Dir im Vorfeld, wie Du auf bestimmte Situationen reagieren möchtest. Dein Chef wird Dir nicht umsonst gesagt haben, dass Du es selbst schuld bist, wenn Du es mit Dir machen lässt. Es gibt Prüfungen im Leben, da muss man lernen, über sich hinauszuwachsen. Das ist so eine Prüfung für Dich. Mach' das Beste daraus, dann musst Du Dir im Nachhinein nicht sagen, dass Du kampflos den Schwanz eingezogen hast.

Der Betriebsausflug stellt eine betriebliche Veranstaltung des Arbeitgebers dar.

Sofern es keine gesundheitlichen Hinderunggründe gibt, wirst du wohl teilnehmen müssen.

Vermutlich wird dies sogar als Bildungsurlaub deklariert.

Ein unentschuldigtes Fernbleiben könnte eine Abmahnung bzw. die Kündigung nach sich ziehen.


Nicht mitfahren gibt nur neue Angriffsfläche. Mit fahren und Augen offenhalten, da gibt es gute Argumente zum Kontern. Ruhig alles mitmachen, aber klaren Kopf behalten.

Mitfahren, wenn dir etwas an deinem Betrieb liegt. Oder neuen AG suchen ;-)

Was möchtest Du wissen?