Muss ich mir alles vom Chef gefallen lassen?

5 Antworten

Das hört sich ja furchtbar an. Ich würde zum Arbeitsamt gehen und zusehen, dass ich kündigen kann und trotzdem keine Sperre bekomme, weil die Arbeitsbedingungen einfach unzumutbar sind. So etwas ist durchaus möglich und machbar. Du musst vielleicht beim Arbeitsamt kurz mit einer Sozialarbeiterin darüber sprechen, aber das ist ja kein Problem.

Dann würde ich den Kerl anzeigen. Er hat dich geschlagen, beleidigt, gedemütigt und er trinkt im Dienst. Hast du für irgendwas Zeugen, die auch vor Gericht für dich aussagen würden, denn sonst ist so eine Anzeige auf wackeligen Füßen. (Machen würde ich es trotzdem und wenn es für die eigene psychische Hygiene ist).

Lass dich erst einmal krank schreiben und dann geh zum Anwalt, der deine nicht bezahlten Stunden, die vielen Demütigungen etc. für dich mit diesem Typen klären soll.

Diese genannten Gründe könnten sogar ausreichen dass Du kündigst ohne eine Sperre bei ALG zu bekommen.

Also bei unzumutbaren Zuständen usw.

Die Stunden muss der Chef bezahlen, ich würde ihn in Verzug setzen und notfalls Klage beim Arbeitsgericht einleiten. Man kann das in erster Instanz ohne Anwalt machen. Hingehen, fall schildern und eine Rechtspfleger nimmt die Klage auf.

Tipp:

Man kann sich bei der Agentur für Arbeit  arbeit suchend melden, auch wenn man einen festen Job hat.

Das geht online. Man kann auch online in der Jobbörse ein Profil erstellen und dort eine Bewerbunsgmaappe erstellen. Auch aktuelle Stellenanzeigen kann man dort suchen bzw. finden.

Vielen Dank, ich wusste gar nicht, dass man sich trotzdem arbeitssuchend melden kann :)
Dann werd ich das mal machen.

Das mit den Stunden werd ich ihm wohl irgendwie erklären müssen, allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass er mir sowieso nicht zuhören wird. Er hört mir und den anderen Mitarbeitern sowieso nie zu.
Wenn das alles nichts wird, geh ich zum Anwalt.

@SnakeStar1992

Das mit den Stunden werd ich ihm wohl irgendwie erklären müssen, allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass er mir sowieso nicht zuhörenwird. Er hört mir und den anderen Mitarbeitern sowieso nie zu.Wenn das alles nichts wird, geh ich zum Anwalt.

Das macht mnan schriftlich per Einwurfeinschreiben Man fordert den Arbeitgeber (unter genauer angemessener Fristsetzung) auf die fehlenden Stunden zu bezahlen, weil es rechtlich keine Grundlage gibt, die Stunden nicht  zu bezahlen, nur weil er Dich nach Hause schickt.

@johnnymcmuff

Danke, das werd ich machen. Hab nur Angst vor seiner Reaktion...

Aus deiner Beschreibung nehme ich an, dass du dich in einer Ausblildung befindest? Falls Ja, könntest du dich bei der entsprechenden Kammer beschweren.

Aber auch so, sollest du unbedingt dort aufhören. Da gibt es sonst keine Tipps, die man geben könnte- dein Chef ist in jeder Hinsicht absoulut inakzeptabel.

Ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau mit AEVO-Schein. Nein, ich befinde mich nicht in einer Ausbildung. Das ist schon 3 Jahre her.

Hallo,
ich habe sechs Jahre unter ähnlichen Umständen gearbeitet. Bei mir war es eine Chefin, totale Hektikerin, aufbrausend und unmöglich zu allen Mitarbeitern. 42 Stunden Woche + ständig Überstunden.
Ich habe auch Panikattacken bekommen und bin das erste Jahr mit Bauchschmerzen zur Arbeit gefahren.

Weil mir die Arbeit an sich Spaß gemacht hat (Online-Buchhandel) habe ich ein Antidepressivum genommen, um es nervlich auszuhalten. Aber ein Dauerzustand konnte das nicht sein.
Irgendwann war ich der altgedienteste Angestellte in der Firma, weil es kaum noch jemand länger als ein paar Wochen ausgehalten hat. Und letztes Jahr hatte ich das Glück endlich eine bessere Arbeit zu finden.

Ich kann dir nur raten, dich auch nach einer anderen Arbeit umzusehen. Solche Menschen ändern sich meist nicht.

Melden könntest du deinen Chef theoretisch beim Gewerbeaufsichtsamt (darüber hatte ich auch nachgedacht). Aber ich weiß nicht ob ich dir das raten würde, ich habe es nicht gemacht und statt dessen mit Hochdruck eine andere Arbeit gesucht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine ehrliche Antwort.
Ich kann den Chef auch anonym melden, da die Kunden sich auch schon beschweren, dass es in dem Laden zu eng ist und überall nur Müll rumliegt. Da sind schon etliche Kunden gestolpert. Zum Glück ist bisher keiner verletzt worden.

Du must den chef nichtmal anzeigen du informierst einmal die berufsgenossenschaft und dan auch das Ordnungsamt und dan gehts du entweder zur gewerkschaft oder zu einem anwalt den dein geld steht dir für die vollen 8 stunden zu auch wen der chef dich früher nach hause schickt außerdem hat dein chef dich nicht anzuschreine !

Du msut nicht als pitzfrau arbeitzen oder dir solchen mist aufschwatzen lassne wie bei aldie für den chef einkaufen zu gehendas sind schon sachen die einem Azubi verboten sind!

Wen die Bg Da aufkreutz hat dein chef echte probleme den das macht die Bg garantiert nicht mit unddein chef wird sich amlwas anhören müssenwas ihm nicht passt!

Das ganze verhaletzn des chefs + der vorsätzlichen gefärdungdeiner perosn reicht lange shcon aus für eine fristlsoe kündiegung die du aber erst aussprechen soltest wen du was neus hast!

Außerdem würde ich mir von der bg auch bestätiegen lassen das da dir Arbeistsicherheit nicht geben ist!

Am besten ist natürlcih wen du dir einen Anderen arbeitgeber suchen kanst oder versuchts zb in einem Baumarkt unterzukommen dein chef hat dich dan auch dafür freizustellen auch bezhalt nur nicht den ganzen tag es sei den an dem tag hats du mehrer vorstellungstermine!

Weigerer dich berufsfremde arbeiten zu machen und für den chef einzukaufen!

Das ist dein recht ! Das was man sauber halten mus ist nur der eigene arbeistplatz bzw der bereich wo die kunden sind aber man mus nicht die Putzfrau spielen nur weil der chef geld sparen will!

Lese mal ganz genau den Arbeitsvertarg und deine berufsbeschreibung durch und mahce dan nur das!

Ich bin kein Azubi. Und den Arbeitsvertrag hab ich in meinem letzten Beitrag, meine ich, auch verlinkt. Der ist einfach aus dem Internet runtergeladen worden.
Da wurde nichts dran geändert, außer der Name.
Ja, das mit dem putzen. Ich muss auch immer die Toiletten putzen und alles. Richtig ekelhaft.

Was möchtest Du wissen?